Abheben und Abfeiern im Altenwingert

Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst!

Festle in Gewerbegebieten sind normalerweise eine eher spröde Angelegenheit. Jeder Händler überlegt sich irgendeine Kleinigkeit, es wird etwas Kuchen verkauft, es gibt ein Produkt-Pröbchen und mit ein bisschen Glück steht hier und da auch eine Hüpfburg. Gänzlich anders lief das am Wochenende im Gondelsheimer Gewerbegebiet „Altenwingert“. Der Gewerbeverein lies es hier derart krachen, dass man mitunter den Eindruck gewinnen könnte, sich auf dem Cannstatter Wasen zu befinden. An allen Ecken und Enden warteten kleine und große Attraktionen auf die vielen Gäste. Diese waren natürlich auch angesichts des wundervollen Wetters, scharenweise nach Gondelsheim gekommen. Vor Ort hatten sie dann die Wahl mit der Bimmelbahn das weitläufige Gewerbegebiet zu erkunden, auf verschiedenen Action-Spielzeugen alles zu geben, oder sogar mit einem waschechten Helikopter einen Rundflug über das Kraichgauer Hügelland anzutreten – selbstverständlich mit bestem Ausblick auf Gondelsheim. Dazu gab es Spezialitäten aller Arten von krossen Dreh-Steaks bis hin zu selbstgebackenen Kuchen.

Für jeden war etwas geboten

Nach dem Mittagessen konnte man entweder gemütlich über die Festmeile flanieren, oder sich bei einer kleinen Probe-Massage auf ganzer Linie entspannen. Was für ein Tag! Schon beim Fassanstich durch Bürgermeister Markus Rupp um 11 Uhr vormittags, schien die Sonne von einem absolut wolkenlosen Himmel und versprach ein wunderbares Fest bis in die späten Abendstunden. Begleitet von den Klängen des Musikvereins Gondelsheim, lies das Gemeindeoberhaupt den Hammer gegen den Zapfhahn donnern und eröffnete das bunte Treiben im Altenwingert im Beisein der Landtagsabgeordneten Andrea  Schwarz und Joachim Kößler. Als am Nachmittag die Temperaturen schon deutlich jenseits der 26° angekommen waren bimmelte der rettende Wagen der Eisdiele da Filippo und versorgte die Kids mit kühlem selbstgemachten Eis. Die Papas interessierten sich derweil eher für das selbstgebraute Brusl-Bräu von Luis Segura der mit seinem eigenen Craftbeer zur standesgemäßen Versorgung der Festgäste beitrug. Jede einzelne Firma im Altenwingert hat durch eigene tolle Aktionen zum Gelingen des Festes beigetragen – ob es nun Rollenrutschen mit Bobby-Cars war, Blasrohrschießen oder der größte Sandkasten der Region – an allen Ecken und Enden des bunten Gewerbegebietes war an diesem Tag ordentlich etwas geboten. Den Gästen hat es in jedem Fall sichtlich Freude bereitet, so dass Chef-Organisatorin Petra Schalm im Grunde gleich in der kommenden Woche mit der Planungen für die vermutlich noch erfolgreichere Neuauflage im kommenden Jahr beginnen kann.

Ähnlicher Artikel

Das andere Gochsheim

Das andere Gochsheim

Unsere Kraichtaler Perle hat in Bayern einen Namensvetter Der Kraichtaler Stadtteil Gochsheim hat eine lange…
Es war einmal in Gochsheim

Es war einmal in Gochsheim

Altstadtfest Gochsheim – Eine Stadt feiert ihre Geschichte Wenn die Arbeitsgemeinschaft Gochsheimer Vereine zum Altstadtfest…
Showdown am Schicksalsberg

Showdown am Schicksalsberg

So gut war das 22. Anti Fruschd Open Air in Kraichtal Das Motto ist wie…
178 Meter mit nur einem Atemzug

178 Meter mit nur einem Atemzug

Rekordjagd am Hardtsee Ubstadt-Weiher Es ist vollbracht – Erfolg auf ganzer Linie. Der Profi-Taucher Thomas…

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück