MSC Ubstadt-Weiher verliert Pokalspiel haushoch

|

Der MSC nach der Niederlage in Mörsch
MSC Ubstadt-Weiher verliert Pokalspiel haushoch
Der MSC nach der Niederlage in Mörsch

Das war leider nix

Die Siegesserie unserer erfolgsverwöhnten Weiherer Motoballer musste am Wochenende einen derben Dämpfer einstecken. Im Finale um den ADAC Motoball-Pokal verlor der neunmalige deutsche Meister auswärts gegen den MSC Taifun Mörsch mit 14:4. Der Genickbruch für die Gäste war die rote Karte für Kevin Fröhlich nach einem Foulspiel in der 19. Minute. Danach war der MSC Ubstadt-Weiher nur noch mit drei Feldspielern auf dem Asphalt unterwegs und kassierte einen Treffer nach dem anderen. Vier Tore durch Marco Weis ließen zwar noch einmal Hoffnung bei den angereisten Fans aufkeimen, doch war letztendlich der Gegner in Taktik und Tempo klar überlegen.

Der MSC Mörsch holte sich so seinen ersten Sieg bei einem Pokalendspiel, für Ubstadt wäre es bereits der 5. Titel gewesen. Ubstadt-Weihers Bürgermeister Tony Löffler, der ebenfalls mit nach Mörsch gekommen war, sprach seiner Mannschaft Trost aus und gratulierte zu einem guten zweiten Platz in der Pokalrunde. Im Herbst stehen dann wieder die Meisterschaftsspiele an – die Hoffnungen der Fans ruhen nun auf den Spielern und dem Traum den 5. Meistertitel in Folge zu ergattern. Wir drücken dem MSC in jedem Fall beide Daumen.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bretten picknickt im Park

Änderungen auf sechs Buslinien im Bereich Bretten ab 11. September

Nächster Beitrag