Zentrale Wasserenthärtung Ubstadt-Weiher nimmt weitere Hürde

Zentrale Wasserenthärtung Ubstadt-Weiher nimmt weitere HürdeDer Gemeinderat Ubstadt-Weiher hat  dem geplanten Trassenverlauf für die Herstellung eines Kanals zur Entsorgung des Rückspülwassers einer zentralen Wasserenthärtungsanlage zugestimmt.

Das Gremium entschied über den Antrag des Zweckverbandes Wasserversorgung „Kraichbachgruppe“ auf wasserrechtliche Erlaubnis zur Einleitung des bei der zentralen Enthärtungsanlage anfallenden Rückspülwassers in den Kraichbach und wurde von Bürgermeister Tony Löffler über den aktuellen Stand des Verfahrens informiert.
Vor der Entscheidung über den Bau einer zentralen Wasserenthärtungsanlage für den Zweckverband, der die Gemeinden Forst, Ubstadt, Weiher, Stettfeld und Zeutern mit Trinkwasser beliefert, musste zunächst eine wasserrechtliche Erlaubnis zur Einleitung des Rückspülwassers in den Kraichbach, auf Höhe der Kläranlage Ubstadt-Weiher beim Landratsamt Karlsruhe beantragt werden.

Das beim Enthärtungsprozess anfallende Rückspülwasser soll vom Wasserwerk Weiher im Außenbereich, über das Gewerbegebiet Sand und unter dem Kreisel der K 3584 hindurch, nördlich der Kläranlage in den Kraichbach eingeleitet werden. Der Gemeinderat hat keine Einwendungen gegen den geplanten Trassenverlauf bzw. die Einleitung des Rückspülwassers in den Kraichbach erhoben.

Ferner konnte der Rathauschef aus der Zweckverbandssitzung berichten, dass nach Informationen des Technologiezentrum Wasser aus Karlsruhe nunmehr feststehe, dass nur eine Variante zur Enthärtung des Trinkwassers umsetzbar ist. Dabei handle es sich um ein Enthärtungsverfahren über Niederdruckumkehrosmose mit anschließender Stabilisierung und Teilaufhärtung. Eine Grundsatzentscheidung über das „Ob“ eine Enthärtungsanlage gebaut wird, könne im Zweckverband zeitnah getroffen werden. Für die Umsetzung der Baumaßnahme einschließlich Planung müsse man aber sicherlich 1 ½ Jahre einplanen. Nunmehr müsse man die Entscheidung des Landratsamtes Karlsruhe über die wasserrechtliche Einleitererlaubnis abwarten; dann könne die Grundsatzentscheidung getroffen werden.

Ähnlicher Artikel

Sensationsfund in Stettfeld – Gigantische Römervilla entdeckt

Sensationsfund in Stettfeld – Gigantische Römervilla entdeckt

Ein vergrabener Schatz so groß wie das Bruchsaler Schloss Eine unscheinbare Wiese oberhalb des Ubstadt-Weiherer…
Umzug XXL – Die Blau-Roten ziehen weiter

Umzug XXL – Die Blau-Roten ziehen weiter

Die Firma Staudt zieht nach Stettfeld Gähnend leere Räume im bisherigen Stammsitz der Firma Staudt…
Resi i hol die mit der Fräsi ab

Resi i hol die mit der Fräsi ab

Schmutzig, wild und einfach gut – So war das 22. Weihermer Hakorennen Der Kraichgau und…
Ubstadt-Weiher schwimmt, radelt und läuft

Ubstadt-Weiher schwimmt, radelt und läuft

Das war der 31. Hardtsee-Triathlon Ubstadt-Weiher Auf die Plätze, fertig, los. Nach diesem Startschuss verwandelte…