Weiwasitzung der Hardtseegugga in Stettfeld

12te_Weiwasitzung der HardtseeguggaZum zwölften Mal eröffneten Lotte und Motte als Prinzessin, die mit ihrer goldenen Kugel am Brunnen spielte und als Frosch, der diese aus dem tiefen Brunnen rettete, die Weiwasitzung in der Mehrzweckhalle in Stettfeld. Ein fantastisches Publikum zeigte die Begeisterung an beiden Tagen von Anfang an, es wurde mit Applaus, klopfen, lachen, mitschunkeln, mitsingen und mittanzen nicht gegeizt.
In diese „große Höhle“ trat als erster Hardy – der Urzeitmensch, der mit der großen Baggerschaufel nach 100 Jahren Schlaf wieder ausgegraben wurde und seine Geschichte erzählte. Die nächste Frage stellte ein Sänger und Trompeter, der sich große Sorgen machte, ob ihn die Frau, mit der er sich verabredet hatte, zum richtigen Zeitpunkt fragt:“Steht er noch – bei Dir?“ Zwei Theaterbesucherinnen ließen die Gäste an ihrem Pausenplausch im Kammertheater in Karlsruhe teilhaben, sie diskutierten über ihren Cholesterinspiegel und ob nun der Ehemann ein König oder eine Prinzessin ist. Ein ganzer Haufen witziger Hühner, die ihren Gockel förmlich umschwirrten und umgarnten, animierten die Frauen in der Halle zum mistsingen und mitklatschen, Bewegung war angesagt und natürlich auch Stimmung und Action.  Dass jeder normale Mensch seine Verwandtschaft in der Nähe hat, oder zumindest in erreichbarer Ferne, nur sie das Pech hat, dass ihre Verwandten in Hongkong leben, hiervon berichtete die nächste Dame.
Tina, Andrea, Petra und Gabi und noch viele mehr, so hießen sie, die Damen die in der längsten Schlange der Welt standen. Und das ist nicht die Anakonda – nein, das ist die Schlange vor dem Damenklo.

 
Dann kam Herr Brösicke, der Heiratsabsichten auf Frulein Uguthe hatte – doch er hatte ein Problem, er konnte nicht a sagen…dafür aber u. Förmliche Lachsalven gab es in der Halle, denn ein Missverständnis jagte das andere.  Nun kamen die Jungs, die gerne mal die Hosen runterlassen, zuerst als fesche Buam, dann mit rockiger Musik, ruck zuck im Borattanga und zu guter Letzt mit frisch gewaschenen Haaren – heiße Rhythmen und spärlich bekleidete junge Männer brachten die Halle zum kochen. Auf dem Hexentempelplatz in Stettfeld tanzten nun die Hexen mit ihren Besen um den Hexenkessel, in dem mit vielen Kräutern die Hexensalbe hergestellt wurde. Der Hexenmeister – inmitten der Hexengruppe – ließ das Geschehen nicht aus den Augen.
Wie penetrant und egoistisch eine dominante Ehefrau ihrem Mann gegenüber sein kann, zeigte ein Ehepaar bei seinem Arztbesuch, bei dem er eigentlich krank war, sie aber seine Antworten gab. Schließlich war er am Ende froh, dass ihm der Arzt am Abend die Weiwasitzung verordnet hat, damit ihn die Frauen im Saal glücklich machen können. Eine wahrhaftig sexy Tanzmaus tänzelte nun über die Bühne. Sie zeigte dem Publikum, welche Pose schwer, für den Ischias strapaziös, beschwingt oder eben besonders sexy ist.  Die Jungs von der Flowerpowerband verzauberten danach die Frauen mit einer musikalischen Reise. Ein spektakulärer Auftritt, der begeisterte und das Publikum zum mitsingen animierte. Ein ganz besonderes „Glockenkonzert“ folgte nun, vollkommen ohne Worte, aber mit viel graziler Bewegung und einmaligem Rhythmus.
Und auch das 12. Mal in Folge hofierte Berthold als Frauenversteher und Kopfverdreher die Frauen im Saal und versprühte seinen Charme. Halbierte Gestalten, die auf sonderbare Weise über die Bühne schwebten, waren bei der wieder einmal gelungenen Schwarzlichtdarbietung zu sehen. Die zwei trennten sich und verbanden sich wieder miteinander – fulminant und spektakulär, wie das ganze funktioniert blieb ein Geheimnis.
Freitags bereicherte die Picollogarde des Elferrats Ubstadt den Abend mit ihrem Showtanz Fire & Ice und am Samstag die Minigarde mit ihrem tollen Pinguinshowtanz Happy feet. Mit einem musikalischen Dank für das Kommen und die Stimmung in der Halle ließen Motte und Lotte das offizielle Programm ausklingen, danach wurde gefeiert und getanzt bis in die frühen Morgenstunden.

Kraichgau TV war vor Ort und hat einen Filmbeitrag gedreht, der auf www.kraichgau.tv zu sehen ist.

Ähnlicher Artikel

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Das Geheimnis der Hohlwege

Das Geheimnis der Hohlwege

Galgenvögel und Gespenster Es gibt kaum ein Wahrzeichen der Natur, das so sehr für unser…
Advent anno 1500

Advent anno 1500

Der 10. Mittelalterliche Weihnachtsmarkt der Ubstädter Bauersleut Das muss man den Bauersleuten aus Ubstadt schon…
Weihnachtsmarkt im Blumenladen

Weihnachtsmarkt im Blumenladen

- Anzeige - Händler müssen den Kunden in der Vorweihnachtszeit einiges bieten ANZEIGE WERBUNG Das…