Von Hund gerissenes Reh in Bahnbrücken gefunden

gd55gKürzlich wurde nahe dem Kraichtaler Teilort Bahnbrücken unterhalb des Fordelswalds ein totes Reh gefunden. Allem Anschein nach wurde das Tier vom einem streunenden Hund gerissen. Es handelt sich hierbei bei weitem nicht um einen Ausnahmefall. In der Region vergeht kaum eine Woche, in der sich nicht ein ähnliche Meldung in den lokalen Medien findet. Daher nochmal der eindringliche Hinweis: Alle Hundehalter werden gebeten, um Wild, Umwelt und Natur zu helfen, Wege nicht zu verlassen und Hunde nur in ihrem unmittelbaren Einwirkungsbereich frei laufen zu lassen bzw. angeleint zu lassen. Im Moment befinden sich die Rehe in der Setzzeit, darum ist eine Beunruhigung des Wildes zu vermeiden.

Quelle und Bild: Stadt Kraichtal

Ähnlicher Artikel

Heftiges Unwetter hält Kraichtaler Feuerwehr in Atem

Heftiges Unwetter hält Kraichtaler Feuerwehr in Atem

Über 100 Mann im Dauereinsatz Kraichtal: Ein kurzes aber sehr heftiges Unwetter am Dienstagnachmittag fordert…
Zehn Minuten Weltuntergang

Zehn Minuten Weltuntergang

Starkregen und Hagelschauer setzen ganze Straßen unter Wasser Am Dienstag-Nachmittag kam es in Teilen des…
Stefan mittendrin

Stefan mittendrin

Trotz seiner Handicaps ist Stefan Tränkle fester Teil der Unteröwisheimer Feuerwehr Jeden Freitagabend, egal ob…
Ein Blick in den Kraichgau von einst

Ein Blick in den Kraichgau von einst

Gochsheim überzeugt am Museumstag mit abwechslungsreichem Programm Kraichtal (san). Anlässlich des Internationalen Museumstages wurde in…