Von Hund gerissenes Reh in Bahnbrücken gefunden

gd55gKürzlich wurde nahe dem Kraichtaler Teilort Bahnbrücken unterhalb des Fordelswalds ein totes Reh gefunden. Allem Anschein nach wurde das Tier vom einem streunenden Hund gerissen. Es handelt sich hierbei bei weitem nicht um einen Ausnahmefall. In der Region vergeht kaum eine Woche, in der sich nicht ein ähnliche Meldung in den lokalen Medien findet. Daher nochmal der eindringliche Hinweis: Alle Hundehalter werden gebeten, um Wild, Umwelt und Natur zu helfen, Wege nicht zu verlassen und Hunde nur in ihrem unmittelbaren Einwirkungsbereich frei laufen zu lassen bzw. angeleint zu lassen. Im Moment befinden sich die Rehe in der Setzzeit, darum ist eine Beunruhigung des Wildes zu vermeiden.

Quelle und Bild: Stadt Kraichtal

Ähnlicher Artikel

Stühlerücken im Kraichtaler Gemeinderat

Stühlerücken im Kraichtaler Gemeinderat

Wahl des 2. Stellvertreters des Bürgermeisters Karl-Heinz Glaser aus Münzesheim verlässt das Gremium / Nachfolger…
Radeln und Wandern im Kraichgau wird noch besser

Radeln und Wandern im Kraichgau wird noch besser

Grünes Licht für zwei neue Mega-Projekte in der Region Der Geldsegen fließt weiter – Das EU-Regionalentwicklungsprogramm…
Oberöwisheim bekommt einen neuen Tante Emma Laden

Oberöwisheim bekommt einen neuen Tante Emma Laden

Metzgerei wird zu Gemischtwarenladen ausgebaut Ganz früher war in Sachen Einkaufen auf dem Dorf die…
Kraichtal Süß-Sauer

Kraichtal Süß-Sauer

So exotisch ist Kraichtal wirklich Kraichtal und Asien? Das hat ja wohl miteinander nicht viel…