Viele Eisenbahnbrücken im Kraichgau irreparabel beschädigt

brücke
Symbolbild

Es ist ein erschreckendes Bild, das der Artikel aus der „Zeit“ vom Dienstag aufzeigt: Von allen 25.919 Eisenbahnbrücken im Bundesgebiet weisen etwa ein Drittel schwere bis irreparable Schäden auf. Über 1000 Brücken müssen sogar komplett ersetzt werden, da hier keine Reparatur mehr möglich ist. Auch der Kraichgau ist davon massiv betroffen. Gerade um die Städte Sinsheim, Bretten und Bruchsal finden sich auf der von der Bundesregierung zur Verfügung gestellten Karte, zahlreiche Brücken die schwere Schäden aufweisen oder gar irreparabel sind.

Bruchsals Brücken sind besonders schlimm dran

In der Barockstadt bekommen gleich 4 Bahnbrücken diese gravierende Bewertung, in Bretten weisen mindestens 6 Bauwerke größere Schäden auf. In Panik ausbrechen muss aber niemand! Gegenüber der Zeit versichert eine Bahn-Sprecherin: „Es gibt in der Tat einen Sanierungsbedarf, die Sicherheit der Brücken ist aber immer gewährleistet.“ Wenn Sie wissen wollen, welche Brücken in Ihrer Umgebung betroffen sind, können Sie HIER den entsprechenden Kartenausschnitt einsehen.

Ähnlicher Artikel

Kürnbach: Wieder Anruftrick bei Seniorin erfolgreich

Kürnbach: Wieder Anruftrick bei Seniorin erfolgreich

Erneut waren Trickbetrüger per Telefon bei einer 81-jährigen Frau aus Kürnbach erfolgreich und erbeuteten 10.000…
Höhere Sicherheitsauflagen für Shisha-Bars

Höhere Sicherheitsauflagen für Shisha-Bars

Gaststätten, die den Konsum von Wasserpfeifen (Shishas) anbieten, müssen ab sofort höhere Sicherheitsauflagen erfüllen. Damit…
Volksbank Bruchsal-Bretten verkleinert Filialnetz, baut aber Service-Zeiten aus

Volksbank Bruchsal-Bretten verkleinert Filialnetz, baut aber Service-Zeiten aus

Verändertes Kundenverhalten erfordert neue Strategien Auf ihrer diesjährigen Bilanzpressekonferenz kündigte die Volksbank Bruchsal-Bretten einen weitreichenden…

Sturmtief Fabienne sorgt für etwa 120 Einsätze der Feuerwehren

Das Sturmtief „Fabienne“ sorgte am Sonntag im Landkreis Karlsruhe für ca. 120 unwetterbedingte Feuerwehreinsätze. Sturmböen,…