Verkehrsunterricht für Richener Grundschüler

Die Erst- und Zweitklässler der Burgbergschule Richen lernten beim Verkehrsunterricht bei Helmut und Alexandra Haas, was ein toter Winkel bedeutet.
Die Erst- und Zweitklässler der Burgbergschule Richen lernten beim Verkehrsunterricht bei Helmut und Alexandra Haas, was ein toter Winkel bedeutet.

Im Rahmen der Initiative „Eltern als Experten“ erwarteten die Erst- und Zweitklässler der Burgbergschule Richen mit Spannung den Verkehrsunterricht bei Helmut und Alexandra Haas, die mit einem LKW ihrer Fahrschule zur Grundschule kamen.  Helmut Haas brachte den Kindern fachkundig nahe, in welchem Abstand zu einem LKW sie sich bewegen sollten, um vom Fahrer gesehen zu werden. Mit rot–weiß gestreiftem Absperrband markierte er vorne und seitlich für alle erkennbar den „toten Winkel“. Tatsächlich, die Lehrerinnen konnten es vom Führerhaus aus überprüfen. Personen, die direkt vor dem LKW stehen, sind nicht zu sehen. Einige Kinder stellten fest, dass auch ein Aufenthalt oder gar das Spielen hinter einem LKW sehr gefährlich ist, weil der Fahrer dies nicht bemerken kann. Schließlich wollten die Schülerinnen und Schüler selbst in den großen LKW einsteigen und  es blieb die Frage zu klären, wie viele Kinder in das Führerhaus hineinpassen. Eifrig stieg ein Kind nach dem anderen die Stufen hinauf und  letztlich hatten alle Erst- und Zweitklässler darin Platz. Das war eine Freude! Einigen Kindern gefiel es dort oben so gut, dass sie gar nicht mehr aussteigen wollten. Zum Abschluss verabschiedete sich Helmut Haas mit einem kräftigen Hupen. Die Burgbergschule Richen bedankt sich ganz herzlich bei Familie Haas, die mit ihrem Verkehrsunterricht dazu beigetragen hat, dass sich die Kinder sicherer im Straßenverkehr bewegen können.

Text: Stadt Eppingen
Foto: privat

Ähnlicher Artikel

Termine stehen – Die Freibäder im Kraichgau öffnen wieder

Termine stehen – Die Freibäder im Kraichgau öffnen wieder

Alle Bäder – Alle Termine im großen Überblick Hinein ins kühle Nass Manche haben schon…
25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Eppingen und Szigetvár

25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Eppingen und Szigetvár

Das muss gefeiert werden Vom 4. bis 7. Mai weilten knapp 150 Gäste aus Ungarn…
Fadders only – Das geht am Vatertag im Kraichgau

Fadders only – Das geht am Vatertag im Kraichgau

1000 Tipps für  tolle Feiern (im) trotz Regen Sie sind männlich, haben Lust etwas zu…
Droben auf dem Otti oder unten am Jägersee – Eppingen begrüßt den Mai

Droben auf dem Otti oder unten am Jägersee – Eppingen begrüßt den Mai

So feiert Eppingen in den Mai Am 1. Mai ist die Eppinger Altstadt traditionell wie…