Unterwassereinsatz der „Skin Diver“ im Hardtsee

Unterwassereinsatz der „Skin Diver“ im Hardtsee
Das Befestigen der Badeinseln gehört zu den Aufgaben der Mitglieder des Tauchsportclubs „Skin Diver“
Startklar für die Badesaison

Unterwassereinsatz der „Skin Diver“ im Hardtsee sorgt für Sicherheit

Ubstadt-Weiher (arg) Rechtzeitig vor Beginn der nahenden Badesaison hatten jetzt rund zehn Mitglieder des Ubstadt-Weiherer Tauchsportclubs „Skin Diver“ ihren ersten jährlichen Einsatz unter Wasser im Hardtsee. Werkzeuge wurden an Schnüren befestigt und die Ausrüstung geprüft, bevor vier Froschmänner in ihre Trockenanzüge schlüpften und sich in das noch kalte Nass begaben. Während die übrigen Mitglieder als „Strandläufer“ den Badestrand auf eventuell verletzungsgefährdende Gegenstände absuchten, hatten die Taucher die Aufgabe, die fünf Badeinseln zu befestigten. Die Inseln werden jedes Frühjahr wieder mittels Ketten an fest installierten Ankerhaken befestigt, die in den Seegrund eingelassen sind. Nebenbei sammelten die Taucher allerlei achtlos in den See geworfenen Unrat aus den Tiefen des Wassers. „Ziemlich dunkel ist es da unten, dies erfordert eine gute Absprache im Vorfeld.

Aus Sicherheitsgründen sind die Taucher immer in Zweierteams in dem bis zu 17 Meter tiefen See unterwegs“, berichtet Vereinsvorstand Tino Schmidt, der die Unterwasser-Vorbereitungsarbeiten für das Freizeitzentrum Hardtsee leitet. Zweimal im Jahr sind die Taucher für die Sicherheit der jährlich über 100.000 Badegäste am Hardtsee im Einsatz. Unterstützt werden sie dabei vom Motorboot der örtlichen DLRG und den Mitarbeitern des Freizeitzentrums. „Unsere Badeinseln sind ein beliebtes Ziel für viele Schwimmer“, so Christopher Bader, Leiter des Freizeitzentrums. „Gerne ruht man sich dort in der Sonne aus und genießt den Blick mitten vom Wasser auf die Freizeitanlage oder die Hügel des Kraichgaus“.

Die Tauchgänge der „Skin Diver“ dienen aber nicht nur dem Vergnügen, sondern auch der Sicherheit der Badegäste und dem Umweltschutz. Dosen, Flaschen, Golfbälle und Brillen werden aus dem Grund des Sees geborgen. Auch über Wasser ist das Freizeitzentrum startklar für die Badesaison. Die gepflegten Spielplätze und die weitläufige Anlage sind ein beliebter Aufenthaltsort auch für Spaziergänger, Ruhesuchende, junge Familien sowie die zahlreichen Camper mit Wohnwägen und Zelten.

Ähnlicher Artikel

Schüler aus Ubstadt-Weiher ergattern Slow-Food Goldmedaille

Schüler aus Ubstadt-Weiher ergattern Slow-Food Goldmedaille

Slow-Food Goldmedaille beim AOK-Kochwettbewerb in Stuttgart geht an das Alfred-Delp-Schulzentrum „An die Kochlöffel fertig –…
Zwei (Einer) gegen Tony

Zwei (Einer) gegen Tony

Miller fehlt – Hasselbach will Asyl-Rückführungen und Hausverbote Die Kandidatenvorstellung zur Bürgermeisterwahl in Ubstadt-Weiher Am…
Weiches Wasser marsch!

Weiches Wasser marsch!

Und weich… Die Wasserenthärtungsanlage in Ubstadt-Weiher ist in Betrieb In wenigen Tagen fließt das weiche…
Neonazi will Bürgermeister in Ubstadt-Weiher werden

Neonazi will Bürgermeister in Ubstadt-Weiher werden

Philipp Hasselbach reicht Bewerbungsunterlagen für BM-Wahl ein Bis zum letzten Tag der Abgabefrist hatte Philipp Hasselbach…