Ubstadt-Weiher: Notwendige Baumfällaktion am Hardtsee

poplar-237307_640Die Tage der Pappeln auf dem Park- und dem Jugendzeltplatz am Hardtsee Ubstadt-Weiher sind gezählt. Baumliebhaber wird das wenig freuen, doch hier muss pragmatisch vorgegangen werden. Zu hoch ist die Gefahr durch einen herabstürzenden Ast verletzt zu werden. Diese Gefahr ist bei älteren Pappeln durchaus gegeben – diese Baumart neigt dazu lange Äste auszubilden, deren Gewicht der Hauptstamm mit der Zeit nicht mehr halten kann. Ein Stutzen der Äste ist leider auch nicht möglich, da die Bäume anschließend verfaulen würden.

Bürgermeister Tony Löffler informierte den Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung über die Fällung. Das Holz der Pappeln können Sie übrigens gerne erwerben um es als Brennholz einzulagern.
Der Stammdurchmesser beträgt bis zu 1,30 m. Das Brennholz hat ungefähr 60% des Brennwertes von Eiche pro Raummeter. Wenn Sie interessiert sind, kommen Sie einfach am Samstag, den 01.03.14 ab 9.00 Uhr zum Jugendzeltplatz am Hardtsee. Das gesamte Holz wird dort an den Meistbietenden verkauft und muss bis zum 15. April abtransportiert werden.

Weitere Infos gibts bei Michael Weindel am Hardtsee unter der Telefonnummer 07251/961394 oder per mail unter info@hardtsee.de.

Ähnlicher Artikel

Im Himmelreich gibt’s wieder Schnitzel

Im Himmelreich gibt’s wieder Schnitzel

Neues Leben in der Zeuterner Waldgaststätte Vier Jahre lang war es sehr einsam um die…
Gärtnern macht glücklich

Gärtnern macht glücklich

Die Minigärtner suchen Nachwuchs Das Fleisch kommt aus dem Supermarkt und Kühe sind lila. Klingt…
Auto überschlägt sich zwischen Zeutern und Stettfeld

Auto überschlägt sich zwischen Zeutern und Stettfeld

Feuerwehr Ubstadt-Weiher mit drei Fahrzeugen im Einsatz Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntagabend auf…
Guggemusik, Wein und Sonne

Guggemusik, Wein und Sonne

Zeutern feiert Kerwe Der Linseneintopf der Woischlaich & Friends wäre eigentlich das perfekte Gericht gewesen,…