TSG-Profis beschenken Kinder in der Region

TSG-Profis beschenken Kinder in der Region

Bereits zum fünften Mal  haben die Profis des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim in der Adventszeit die Mannschaftskasse geplündert. Ziel der gemeinschaftlichen Aktion ist es, Kinder aus bedürftigen Familien der Region mit Geschenken zu überraschen und ihnen damit Weihnachtswünsche zu erfüllen. 

Eingepackt wurden die Spielsachen für rund 350 Kids von TSG-Fans, -Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Fanhaus an der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena. Die Geschenke waren zuvor in der „Spielzeugkiste Walldorf“ gekauft worden.

Traditionell holen die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden die Päckchen in den Tagen vor dem Fest im TSG-Trainings- und Geschäftsstellenzentrum in Zuzenhausen ab. Lobbachs Bürgermeister Heiner Rutsch nahm die Geschenke für die Kinder seiner Gemeinde aus den Händen der TSG-Profis Pirmin Schwegler, Eugen Polanski und Oliver Baumann entgegen und sagte: „Ich möchte mich ganz herzlich bei den Spielern der TSG bedanken. Wir freuen uns und sicherlich freuen sich die Kinder noch viel mehr, wenn sie diese Geschenke auspacken dürfen.“

Für die TSG-Profis war die Spende „eine Herzensangelegenheit“, wie Kapitän Pirmin Schwegler stellvertretend für das Team betonte. „Ich hoffe wir können den Kindern eine Freude machen. Wir sollten stets ein offenes Ohr und Auge haben für die Probleme in unserer direkten Nachbarschaft. Aber gerade an Weihnachten ist es noch wichtiger, weniger privilegierte Familien zu unterstützen und Kinderherzen mit kleinen Überraschungen noch höher schlagen zu lassen.“

Auch TSG-Geschäftsführer Dr. Peter Görlich ist die Aktion enorm wichtig: „Die Menschen in den umliegenden Gemeinden haben eine enge Bindung zur TSG und wir als Klub sind in der Region tief verwurzelt.“  Deshalb sei der Einsatz der Mannschaft „eine schöne Tradition, und für uns ist es eine besondere Verpflichtung, die Familien aus dem direkten Umfeld nach Kräften zu unterstützen“. Dies sei auch künftig ein Schwerpunkt unseres sozialen Engagements, dem der Klub mit Leidenschaft und Überzeugung nachkomme. Darüber hinaus hat sich die TSG in diesem zu Ende gehenden Jahr auch in der Flüchtlingshilfe stark engagiert. Entsprechende Projekte würden in Kooperation mit Organisationen und Partnern auch künftig initiiert und unterstützt werden“, kündigt Görlich an. (pr)

Ähnlicher Artikel

Neue Sporthalle Steinsfurt eingeweiht

Neue Sporthalle Steinsfurt eingeweiht

Beste Bedingungen für Schul- und Vereinssport Die neue Sporthalle auf dem Gelände der Schule Am…
Steinsberger Bergfried ist wieder begehbar

Steinsberger Bergfried ist wieder begehbar

Durch die Sanierung zum touristischen Highlight geworden Wer die über 150 Stufen hinauf zum Ausstieg…
Eppinger droht mit vermeintlicher Bombe am Sinsheimer Bahnhof

Eppinger droht mit vermeintlicher Bombe am Sinsheimer Bahnhof

Täter drohte in der Vergangenheit auch schon dem Bundestag Am Dienstag gegen 17.30 Uhr meldete…
Frau in Sinsheim angefahren und schwer verletzt – Fahrer flüchtet

Frau in Sinsheim angefahren und schwer verletzt – Fahrer flüchtet

Update: Junge Frau erliegt ihren schweren Verletzungen. Eine 27-jährige Frau kam am Donnerstagvormittag bei einem…