Tote Hose trotz tollem Wetter- der Märzenmarkt in Sulzfeld

Nur wenige Besucher auf dem Märzenmarkt in Sulzfeld

Das hat der kleine Märzenmarkt in Sulzfeld nicht verdient. Strahlender Sonnenschein, gut gelaunte Händler, ein nettes Sortiment – aber leider kaum Besucher. Während wir über den Sulzfelder Rathausplatz flanieren, entdecken wir allenfalls zehn weitere Menschen die es uns gleich tun. Dabei hat doch der Märzenmarkt alles was das Herz begehrt: Würstle, Schaschlik und Steak-Weck für ein deftiges Mittagessen, Süßkram zum Nachtisch und jede Menge Stände mit Krimskrams vom Feinsten. Diesen kann man am besten mit einer Strophe aus „Eine Insel mit zwei Bergen“ zusammenfassen: „Hustenbonbons, Alleskleber,  Regenschirme, Leberkas,  Körbe, Hüte. Lampen, Bürsten,
Blumenkohl und Fensterglas,  Lederhosen, Kuckucksuhren,  und noch dies, und dann noch das.“ Uns hat es auf jeden Fall gut gefallen und wer weiß: Vielleicht haben wir den großen Ansturm auch einfach nur verpasst…

How auch ever: Hier ein paar Bilder vom Märzenmarkt in Sulzfeld:

Ähnlicher Artikel

Flehingen tanzt auf den Bänken

Flehingen tanzt auf den Bänken

Riesengaudi auf dem Oktoberfest des FC Der FC Flehingen hat in diesem Jahr wieder ein…
Bretten lässt die Korken knallen

Bretten lässt die Korken knallen

Der Weinmarkt zieht Tausende an Auch die Ausgabe Nummer 32 des traditionellen Brettener Weinmarktes wusste…
Die Brusler Kneipzeria

Die Brusler Kneipzeria

Feiern wie in den 80ern im Bruchsaler Zapfhahn Was gutes Essen und danach einen heben.…
Große Stimmen für den guten Zweck

Große Stimmen für den guten Zweck

Das Benefizkonzert des Freundeskreises Hambrücken geht unter die Haut Gleich drei wichtigen und unterstützenswerten Organisationen…