Supermond erhellt den Kraichgau

vollmondWer in den vergangenen beiden Nächten einen Blick Richtung Himmel geworfen hat, dem blieb wahrscheinlich kurz die Luft weg. So groß und nah hat man unseren Mond schon seit langem nicht mehr gesehen. Der Grund dafür ist einfach: In der Nacht auf Montag erreichte er die der Erde am nächsten gelegene Position, das sogenannte Perigäum. In diesem Stadium erscheint uns der Mond bis zu 14 Prozent größer und 30 Prozent heller als normalerweise.

Das passiert über den Daumen gepeilt etwa einmal im Jahr, manchmal auch häufiger. In diesem Jahr erleben wir beispielsweise bereits das zweite Mal einen solchen Supermond. Wer ihn nun verpasst hat, der hat sogar noch ein weiteres Mal die Gelegenheit Zeuge des kosmischen Spektakels zu werden: Am 9. September gibt sich der XXL-Mond erneut die Ehre.So hell und groß wie in diesem Sommer, war er übrigens schon seit 20 Jahren nicht mehr, denn aktuell fällt das Perigäum und die Vollmondphase auch noch zufällig zusammen.

 

Ähnlicher Artikel

Das Wochenende wird stürmisch und nass

Das Wochenende wird stürmisch und nass

Der zweite Advent könnte turbulent werden Viel Regen und dazu heftige Winde und Sturmböen am…

Das Märchen vom Mundraub

Stehlen ist Stehlen ist Stehlen Ach, was für eine herrliche Zeit. Ein Spaziergang durch den…

Kommt die Hitze zurück in den Kraichgau?

Der Wetterausblick Am Samstag zeigt sich neben ein paar Quellwolken viel Sonne. Es weht ein…
Kleinanzeigen anno 1911

Kleinanzeigen anno 1911

Was die Menschen vor 107 Jahren suchten und anboten Suche, biete, kaufe. Was heute im…