Sulzfeld nimmt Nahwärmenetz in Betrieb

Sulzfeld nimmt Nahwärmenetz in Betrieb
Heizungsanlage – Symboldarstellung

Einweihung Nahwärmenetz und Baugebiet „An der Murr“

In der Gemeinde Sulzfeld wurde ein Nahwärmenetz für die Versorgung der Gemeindegebäude (Schule, Mehrzweckhalle und Rathaus), des Sparkassen-Sportparks des Turnvereins, des Neubaugebiets an der Murr (2 Mehrfamilienhäuser, 5 Einfamilienhäuser, 2 Doppelhäuser, und 3 Reihenhäuser), der evangelische Kindergarten und 6 Bestandsgebäuden (Gartenstraße, Rathausplatz und Ochsenburger Straße) errichtet. Dieses wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Samstag offiziell seiner Bestimmung übergeben. Rund 40 Gäste, Gemeindeträte, Planer und Anwohner nahmen an der Veranstaltung in der Blanc-und-Fischer-Gemeinschaftsschule teil.Die Versorgungsbetriebe Sulzfeld realisierte und baute die zentrale Wärmeversorgung und das Blockheizkraftwerk sowie die dazugehörige Peripherie im Schulgebäude und bei den Wärmekunden. Den Betrieb des Nahwärmenetzes und der technischen Anlagen übernimmt die Erdgas Südwest GmbH (Betriebsführung Wärmenetz). Die Anlagenteile, die im Betriebs-Contracing vom Lieferanten auf den intakten Betrieb überwacht werden, bestehen aus dem neu installierten Blockheizkraftwerk, zwei Niedertemperaturkesseln und den neu verlegten Wärmeleitungen von 1500 Metern Länge.

Baubeginn für die Wärmeleitung war im Juni 2014. Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerks im Juli und Einweihung der gesamten Anlage am 8 Nov. 2014. Kämmerer Matthias Kunz gründete für den Betrieb die „Versorgungswerke Sulzfeld“, die neben der Nahwärme auch die Wasserversorgung umfassen.

„Mit der neuen Nahwärmeversorgung in Sulzfeld kann ab heute zukunftssichere und regenerative Energie in Form von Wärme und Strom bereitgestellt werden“, beschrieb Markus Bouché vom ID Ingenieurbüro Dresen & Birg, Beratende Ingenieure Partnerschaftsgesellschaft, das Projekt. Insgesamt werden im ersten Ausbau ca. 34 Gebäude angeschlossen. Das neue Wärmeerzeugungskonzept besteht aus einem Blockheizkraftwerk mit ca. 50 kW elektrischer und ca. 80 kW thermischer Leistung. Das Blockheizkraftwerk erzeugt pro Jahr ca. 350.000 kWh Strom und ca. 560.000 kWh Wärme aus 100% Bioerdgas. Das Blockheizkraftwerk und die beiden Spitzenlastkessel erzeugen zusammen insgesamt 1,8 Millionen kWh/a Wärme. Durch den Einsatz von 100% Bioerdgas und die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme werden ca. 140 Tonnen/a CO² und ca. 215.000 kWh/a Primärenergie eingespart. Der gesamte Strom und über 30 Prozent der Wärme werden dabei regenerativ durch Biomasse erzeugt. Die Wärme wird anschließend in dem ca. 1,5 km langen Wärmenetz an die Verbraucher verteilt.

thermostatFür die Verbraucher und die Gemeinde ergeben sich zukünftig folgende Vorteile: Alle derzeitigen Gesetze wie EnEV, Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden Württemberg, und Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz werden sowohl für den Neubau als auch für den Altbau und Sanierung erfüllt. Die Gemeinde kann Ihre Vorbildfunktion zur Nutzung effizienter und regenerativen Energien, die gesetzlich im Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz vorgeschrieben ist, für alle Gemeindegebäude wie Schule, Rathaus und Ravensburghalle auf einen Schlag erfüllen.

Durch den ressourcenschonenden Verbrauch und den Einsatz des 100 % Bioerdgas wird zudem ein sehr guter Primärenergiefaktor von nur 0,75 für das Nahwärmenetz durch ein unabhängiges Gutachten bestätigt. Dies ist ein besonderer Vorteil, der sich bei der Inanspruchnahme von KfW und Förderkrediten für die Gemeinde und für die Verbraucher positiv auswirkt. Niedrigere Effizienzhausstandards werden früher erreicht, wodurch die Investitionskosten gesenkt und höhere Förderungen in Anspruch genommen werden können. Von der ersten Idee und den ersten Gesprächen Anfang 2013 zum Aufbau einer Nahwärmeversorgung in Sulzfeld und die Vorstellung verschiedener Varianten im Gemeinderat konnte zum Ende des Jahres 2013 die Entscheidung zum Bau des Nahwärmenetzes getroffen werden. Daraufhin erfolgte die Ausschreibungsphase, in der die Aufträge für Rohrleitungen und die Heizzentrale bis Mai vergeben wurden. Dies war besonders wichtig, da sich die Fördersituation für Blockheizkraftwerke ab dem 01.08.2014 deutlich verschlechterte. Aufgrund der frühen Ausschreibungsphase konnte das Ziel Inbetriebnahme BHKW vor dem 01.08.2014 erreicht werden. Somit kann die Wärme den Verbrauchern zu einem attraktiven Preis angeboten werden. Die Ausschreibung der Gaslieferung ging an Erdgas Südwest: „Wir freuen uns sehr, dass wir neben der Infrastruktur Gas insgesamt nun auch neue Energielösungen für die Gemeinde Sulzfeld realisieren können. Unsere langjährige, gute Partnerschaft trägt dazu bei, dass diese Projekt als Beispiel dienen kann, wie sich der ländliche Raum im Rahmen der Energiewende entwickelt“, so Herr Martin von Erdgas Südwest. Er war zusammen mit dem Sprecher der Geschäftsführung Ralf Biehl vor Ort. Frau Schwegle von der Energieagentur im Landkreis Karlsruhe stellte die Vorbildfunktion der Gemeinde Sulzfeld heraus. „Nur wenigen Gemeinden gelingt es ein wirtschaftliches Nahwärmenetz zu entwickeln.“ Sie berichtete vom Sanierungskonzept im Quartier. Ein Dankeschön richtete Bürgermeisterin Sarina Pfründer auch an die weiteren Planer Bertold Edin, Bauamtsleiterin Ulrike May-Schorb, Techniker Georg Stupp und Hausmeister Klaus Strehl aus. Für die Bewirtung sorgten Petra Hecker und Inge Mühlberger.

Sulzfeld nimmt Nahwärmenetz in Betrieb – Quelle: Gemeinde Sulzfeld

 

Ähnlicher Artikel

Sarina Pfründer bleibt Bürgermeisterin in Sulzfeld

Sarina Pfründer bleibt Bürgermeisterin in Sulzfeld

Bürgermeisterwahlen in Sulzfeld 2018 Amtsinhaberin holt Löwenanteil der Stimmen Rund fünf Prozent für „Die Rechte“-Chef…
Ausnahmezustand während IRONMAN Kraichgau – Mit diesen Sperrungen müssen Sie rechnen

Ausnahmezustand während IRONMAN Kraichgau – Mit diesen Sperrungen müssen Sie rechnen

Alle Sperrungen und wie Sie diese umgehen können im Überblick Während am Wochenende wieder Spitzensport…
Rücksturz ins Mittelalter – Sulzfeld feiert Burgwehrfest

Rücksturz ins Mittelalter – Sulzfeld feiert Burgwehrfest

Leben wie in vergangenen Zeiten auf der Ravensburg Das Mittelalter mag zwar schon einige Jahrhunderte…
Drei gegen Sarina – Sulzfeld hat die Wahl

Drei gegen Sarina – Sulzfeld hat die Wahl

Noch gut drei Wochen, dann haben die Bürgerinnen und Bürger in Sulzfeld die Wahl Die…