Streunender Hund schreckt erneut Wild bei Bruchsal auf

20140217_154459Ein streunender Hund hat erneut im Landschaftsschutzgebiet Tiefental bei Bruchsal das Rotwild aufgeschreckt. Das Tier streunte durch die Hecken nahe dem Eisenhut und versetzte das dort versteckte Wild in Panik. Einem aufmerksamen Landwirt gelang es den Hund einzufangen und ihn zwecks Ermittlung des Besitzers den Behörden zu übergeben. Ein solcher Fall ist besonders ärgerlich, da in der letzten Zeit vermehrt Rehe von freilaufenden Hunden gerissen worden waren. Wer den Hund auf dem Foto erkennt, wird gebeten sich bei der Polizei Bruchsal zu melden. (SG)

Ähnlicher Artikel

Verkehrsunfall auf der A5 – Eine Person schwer verletzt

Verkehrsunfall auf der A5 – Eine Person schwer verletzt

Ein Kleinlaster kollidierte auf der rechten Fahrspur aus noch ungeklärten Gründen mit einem vorausfahrenden LKW…
Der gemütlichste Weihnachtsmarkt im Kraichgau

Der gemütlichste Weihnachtsmarkt im Kraichgau

Premiere auf dem Rohrbacher Hof bei Bruchsal glückt Die großen Weihnachtsmärkte in der Region, kennt…
Lost Places Kraichgau – Das Haus im Wald

Lost Places Kraichgau – Das Haus im Wald

Vergessen inmitten grüner Wälder Einstmals dürften hier Jäger oder Waldarbeiter Schutz vor dem Wetter gesucht…
Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…