Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mitarbeiter der Stadt Kraichtal

Rathaus KraichtalEs geht um Gelder im sechsstelligen Bereich. Ein Mitarbeiter der Stadt Kraichtal soll jahrelang durch Schein-Käufe von Grundstücken Gelder für sich persönlich abgezweigt haben. Durch die derzeitige Umstellung der elektronischen Datenverarbeitung der Stadtverwaltung flog der Schwindel nun auf.

Polizei und Staatsanwaltschaft haben nun gegen den Mann Ermittlungen aufgenommen. Dieser soll durch Fälschung von Unterschriften und durch Nutzung erfundener Namen die immensen Beträge zur Seite geschafft haben. So gab er offenbar vor, von teilweise nicht existenten Personen Grundstücke in Kraichtal für die Stadt anzukaufen.

Kraichtals Bürgermeister Ulrich Hintermayer zeigte sich im Kraichgau-Radio Interview erschüttert über die Vorfälle und versprach eine uneingeschränkte und lückenlose Aufklärung.

 

Ähnlicher Artikel

Braunkohleabbau im Kraichgau – Drei Dörfer müssen weichen

Braunkohleabbau im Kraichgau – Drei Dörfer müssen weichen

Der Irrsinn des Braunkohleabbaus in Deutschland wird gerade anhand der Geschehnisse um den Hambacher Forst…
Kraichtal: Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Kraichtal: Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Kraichtal (ots) – Zwei verletzte Pkw-Führer und ein Gesamtschaden von 15.000 Euro waren die Bilanz…
…und plötzlich singt ganz Menzingen

…und plötzlich singt ganz Menzingen

Klangvoller Auftakt für den 2. Menzinger Regionalmarkt Der Start in den Sonntag fiel am vergangenen…
70 Jahre Menschenrechte

70 Jahre Menschenrechte

Bunte Veranstaltungsreihe startet in Kraichtal Die Diskussion um die Menschenrechte ist beinahe so alt wie…