Sonderverkehr zum Brettener Peter-und-Paul-Fest

 

ritterDie Parkmöglichkeiten in der Innenstadt sind während der Festtage sehr begrenzt. Die Vereinigung Alt-Brettheim e.V. empfiehlt deshalb den Besuchern die öffentlichen Nahverkehrsmittel zu nutzen. Von allen Richtungen gibt es die Möglichkeit außerhalb an den Stadtbahnhaltestellen das Auto abzustellen um dann mit der Stadtbahn zur Haltestelle „Stadtmitte“ zu fahren. Nach einem zweiminütigen Fußweg befinden Sie sich von dort aus schon mitten im Festgeschehen. Während des Peter-und-Paul-Festes werden die Fahrpläne für die Busse und die Stadtbahn angeboten. Alle wichtigen Änderungen lesen Sie hier:

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) bringt Besucher des Peter-und-Paul-Fests vom 4. Juli bis zum 7. Juli wieder zum mittelalterlichen Spektakel nach Bretten. Die Bushaltestellen Alte Post, Sporgasse und Gymnasium können wegen des Fests nicht angefahren werden. Dafür sind in der Wilhelmstraße, beim Simmelturm, bei der Jahnhalle und beim Bernhardushaus Ersatz-Haltestellen eingerichtet. Auf folgenden Linien kommt es zu Veränderungen:

 

Linie S4: Am Samstag und Sonntag von 11.40 Uhr bis 22.40 Uhr werden die Züge der Linie S4 ab Bretten in Richtung Gölshausen nach Flehingen verlängert. Vor allem in den Abendstunden werden die Verbindungen der Stadtbahnlinie S4 durch ein zweites Fahrzeug verstärkt.

Linie 141: Abweichend vom Fahrplan gibt es nach dem Kurs 20.50 Uhr ab Gondelsheim an allen vier Veranstaltungs-Tagen zusätzliche Fahrten um 21.50, 22.50, 23.50 und 0.50 Uhr (letztere Fahrt nicht montags). Zurück geht es nach dem Kurs 19.23 Uhr ab Bretten Bahnhof um 20.23, 21.23, 22.23, 23.23, 0.23 und 1.23 Uhr (letztere Fahrt nicht montags).

Linie 144: Von Großvillars werden freitags und montags stündlich zwischen 20.30 und 22.30 Uhr,

samstags und sonntags bereits von 16.30 bis 22.30 Uhr Zusatzfahrten angeboten. Ab Bretten Bahnhof geht es zurück am Samstag und Sonntag stündlich zwischen 17.16 und 0.16 Uhr beziehungsweise freitags und montags von 21.16 bis 0.16 Uhr.

Linie 146: Von Ruit gibt es Sonderfahrten ab Ortsmitte stündlich zwischen 19.30 und 0.30 Uhr (Letztere nicht montags) und von Bretten Bahnhof stündlich von 20.07 bis 1.07 Uhr (letzte Fahrt ebenfalls nicht montags). Von Rinklingen beziehungsweise Diedelsheim gibt es ein stündliches Zusatz-Angebot ab Rinklingen Kirche zwischen 19.53 und 0.53 Uhr (Ausnahme Montag) und zurück ab Bretten Bahnhof stündlich von 19.50 bis 0.50 Uhr (letzter Kurs ebenfalls nicht montags).

Linie 733: Von Sprantal werden folgende Zusatzfahrten angeboten: Freitags und montags um 22.26 Uhr, samstags um 16.02, 17.02, 18.02 und 20.02 Uhr, sonntags um 18.02, 19.02, 21.02 und 23.02 Uhr. Vom Bahnhof Bretten gibt es zusätzliche Rückfahrten: Freitags und montags um 20.44, 22.44 und 0.44 Uhr, samstags um 16.44, 17.44, 19.44, 20.44, 22.44 und 0.44 Uhr sowie sonntags um 17.44, 18.44, 20.44, 22.44, 23.44 und 0.44 Uhr.

Quellen: KVV und Vereinigung Alt-Brettheim e.V.

 

 

 

Ähnlicher Artikel

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

65 Bäume in nur 1.5 Stunden verkauft Am vergangenen Samstag fand der 1.Weihnachtsmarkt in der…
Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Die Polizei Bretten informiert: Bretten: 18-Jähriger mit Messer leicht verletzt Ein unbekannter Täter stach am…
Nach Brettener Großbrand – Die „Flying Pizza“ fliegt bald wieder

Nach Brettener Großbrand – Die „Flying Pizza“ fliegt bald wieder

Comeback nach bitteren Monaten Michael ist im Stress. Seit dem verheerenden Großbrand in der Brettener…