SK Ubstadt startet 2015 weiter durch

IMG_4313-2Frauen holen sich Tabellenführung zurück

DKC SK Ubstadt I – SG RW/BahnFrei Hemsbach II 2682 – 2666
Bettina Pähl 443, Yvonne Sauer 442, Ria Fe Stadtmüller 436, Ines Bürkle 441, Svenja Schleich 473, Sanja Bauer 447.

Was war das wieder für ein Spiel unserer Frauen. Zu Gast war der neue Tabellenführer der Landesliga 1 die SG Hemsbach II. Also Tabellenerster gegen Tabellenzweiter der Landesliga 1 das versprach Spannung, Kampf und einen tollen Kegelsportnachmittag. Und das alles bekamen die zahlreichen Zuschauer und Fans beider Mannschaften dann auch wieder mal im Kegelcenter geboten. Den besseren Start erwischten die Gäste die unser Startpaar mit aggressivem Spiel gleich unter Druck setzten. Die blau-weißen reagierten gut – aber was ist schon gut in so einem Spiel – leider nicht gut genug. „Ohhh jehh“ 31 Holz Rückstand. Aber bei Ubstadt gibt’s ja noch die „Jungen Wilden“. Auf geht’s – holt den Rückstand auf – leichter gesagt als getan. Die Hemsbacher hatten auch so eine junge wilde (Jessica Bay ) mitgebracht. Die stahl doch tatsächlich den SK-Wilden die Show. Bei 479 Holz blieb dann „gottseidank“ das Zählwerk stehen. Rückstand nicht aufgeholt – im Gegenteil nochmal 19 Holz draufgepackt. Jetzt waren es 50 Holz. Also auf Schlusspaar alles oder nichts. Jetzt gilt es Druck machen von der ersten Kugel an. Denkt dran zu Hause in dieser Runde wurden wir noch nicht besiegt – das soll auch so bleiben. Schwer – die Gegnerinnen lassen einfach nicht locker – aber doch Vorteile für die blau-weißen – werden die Hemsbacher nervös?. Die Fans tun das Ihrige dazu. Sie schreien und klatschen „7,8,9 Klasse“ zwischendurch wieder ein „4,6,8 jetzt hats kracht“ – und immer wieder Ubstadt klatsch, Ubstadt – klatsch. Das Kegelcenter ein Irrenhaus – auch die Hemsbacher waren noch da und unterbrachen immer wieder die Ubstadter Fans mit Ihrem Schlachtgetöse. Es nutzte nichts – tatsächlich schafften es Svenja Schleich mit 473 und Sanja Bauer mit 447 das Spiel zu drehen. Tabellenführung zurückerobert – ich würde sagen „das war Spitze“.

 

Verbandsliga Baden
Trotz toller Leistung reichte es nicht zum Sieg

SK Ubstadt I – SG Gartenstadt/JS Viernheim I  5662 – 5747
Martin Eppinger 922, Stavros Stamogiannis 976, Tobias Manz 890, Andreas Eppinger 900, Thomas Keller 941, Marco Sauer (Stippi) 1033.

Tolle Leistung der Ersten  – sehr gutes Mannschaftsergebnis – aber keine Punkte. Wieder einmal zauberte ein Gästespieler im Kegelcenter – zelebrierte Bundesligareifen Kegelsport und spielte mit 1075 Holz einen sagenhaften neuen Bahnrekord. Vergeblich versuchte das SK Startpaar den Rückstand zu vermeiden aber so sehr sich Stavros auch streckte sein Gegner war einfach noch besser. Seinen hervorragenden 976 Holz standen nach 200 Wurf 1075 Holz vom Gästespieler Tobias Krämer gegenüber. Das zweite Duell konnte Martin wohl mit 922 zu 911 für sich entscheiden; zu wenig um einen Rückstand von 88 Holz zu vermeiden. Die Vorentscheidung fiel dann im Mittelpaar wo die Gäste den Vorsprung auf 180 Holz ausbauen konnten. Unser Schlusspaar versuchte dann nochmal alles um die drohende Niederlage abzuwenden. Thomas Keller konnte mit 941 Holz sein Duell gegen Peter Hammer gewinnen und auch MarcoSauer (Stippi)  – der mit 1033 Holz den zweiten Glanzpunkt in diesem Spiel setzte – hatte Thomas Lickfeld im Griff. Der Rückstand wurde geringer da aber auch die Gästespieler mit hielten reichte es nicht mehr das Spiel zu drehen.

Zweite zeigt Kegelsport vom feinsten

SK Ubstadt II – TSV Meckesheim II  5548 – 5443
Marco Dutzi 922, Michael Schäfer 926, Marco Lindig 930, Carsten Wolf 947, Marco Sauer 417/Karsten Pester 451, Martin Rest 955.

Da konnte man nur staunen was für Ergebnisse die Spieler unserer Zweiten im Heimspiel gegen Meckesheim erzielten. 5 mal wurde die 900 er Marke überspielt und mit 5548 Holz die Gäste geschlagen nach Hause geschickt obwohl auch diese mit 5443 Holz stark spielten und lange Zeit das Spiel offen halten konnten. So waren es auch nur 25 Holz Vorsprung die unsere „Jungen“ trotz – 1848 Holz – dem Mittelpaar mit auf den Weg geben konnten. Dieser Vorsprung wurde durch Marco Lindig (930) und Carsten Wolf  – der sich auf der letzten Bahn noch auf 947 Holz kapitulierte – weiter ausgebaut. 95 Holz sollten reichen um den Sieg im Kegelcenter zu behalten. Ausruhen durfte man sich aber nicht da die Gäste auch im Schlusspaar nochmal zwei 900 er draufpackten. Da musste sich Rest Martin doch noch mächtig strecken um mit 955 Holz seinen schwach agierenden Mannschaftskameraden und Sportwart 100 Wurf lang mitzuziehen. Danach kam Karsten Pester ins Spiel der mit 451 Holz dann mit dafür sorgte dass nichts mehr anbrannte.

Dritte bleibt ungeschlagen

SK Ubstadt III – SK 70 Hambrücken II  2539 – 2243
Stefan Rothschmitt 439, Thomas Bertsch 421, Denis Gebl 433, Gerd Gabriel 391, Scott Bennett 427, Ulrich Becker 428.

Unsere Dritte hatte keine Mühe um auch gegen Hambrücken ungeschlagen zu bleiben und das Spiel mit einem weiteren Sieg zu beenden. In allen drei Spielabschnitten war man den Gästen überlegen und so trennten 296 Holz die beiden Mannschaften bei der Endabrechnung.

 

 

Ähnlicher Artikel

Kegeln: SK Ubstadt unterliegt Hemsbach

DKC SK Ubstadt I – SG Hemsbach II 2652 – 2699 Bettina Pähl 456, Simona…

Großes Pokalturnier anlässlich Sommerfests beim SK Ubstadt

Großes Pokalturnier anlässlich Sommerfests beim SK Ubstadt Der Keglerverein SK Ubstadt veranstaltet in der Zeit…

SK Ubstadt – Chance nicht genutzt

HKO Young Stars Karlsruhe I – SK Ubstadt I 5707 -5278 Martin Eppinger/Martin Rest 871,…

SK Ubstadt: Frauen bleiben zu Hause ungeschlagen

Frauen bleiben zu Hause ungeschlagen DKC SK Ubstadt – KC 89 Weinheim 2656 – 2522…