SK Ubstadt scheitert knapp in Hockenheim

kegeln 4KSC 81 Hockenheim I – SK Ubstadt I 5537 – 5492
Tobias Manz 905, Marco Dutzi 935 (p.B.), Andreas Eppinger 835, Martin Eppinger 926, Thomas Keller 927, Marco Sauer (Stippi) 964.
Beim Spiel unserer Ersten war mal wieder Spannung im Fortuna Kegelcenter in Hockenheim angesagt – und das obwohl wir nach dem Starttrio fast aussichtslos mit 149 Holz im Rückstand lagen. Bis auf 18 Holz kam unser Schlusstrio an die Hockenheimer heran. Die letzten 50 Wurf dominierten dann aber leider wieder der Gastgeber und konnte letztlich das Spiel so zu seinen Gunsten entscheiden. Andreas Eppinger mit 835 Holz erwischte einen rabenschwarzen Tag und fand nie zu seinem Spiel. Da half es auch nichts dass die beiden jung-blauweißen überzeugen konnten. Besonders Marco Dutzi steigerte sich mit 935 Holz auf eine neue, tolle persönliche Bestleistung. Gegen drei 900er auf Hockenheimer Seite darunter T. Roth mit der Tagesbestleistung von 975 Holz gab es den besagten 149 Holz Rückstand. Die Aufholjagd unserer drei Schlussspieler wurde leider nicht belohnt – trotz 926/927 und 964 Holz fehlten am Ende die zum Sieg notwendigen 46 Holz.

KSC 81 Hockenheim II – SK Ubstadt II 5447 – 5215
Karsten Pester 903, Carsten Wolf 906, Michael Schäfer 873, Marco Lindig 863, Jürgen Assmann 798, Marco Sauer 872.
Auf verlorenem Posten stand unsere Zweite gegen die wie entfesselt aufspielenden Hockenheimer. Carsten Wolf (906) und Karsten Pester (903) konnten im Starttrio unsere Mannschaft noch im Spiel halten aber gegen die 958 und 961 Holz im Schlusstrio der Hockenheimer hatten die SKler nichts mehr entgegenzusetzen. Da nützte auch ein Ausfall bei den Gastgebern mit (789) nichts da auch Assmann Jürgen ein Ergebnis unter der 800 Marke zum Gesamtergebnis beisteuerte.

SG 77/A9 Altlußheim III – SK Ubstadt IV 2523 – 2379
Maria Woller 394, Robert Ihle 369, Gerd Gabriel 387 (p.B.), Gertrud Sauer 381, Julia Simianer 401, Jan Keller 447.
Da war nicht viel zu erben. Die dritte von Altlußheim war klar die bessere Mannschaft und so reichte es nur zu einer persönlichen Bestleistung von Gerd Gabriel (387) und einem tollen Ergebnis von Jan Keller mit 447 Holz.

Fünfter Sieg unserer Frauen in der Landesliga 1

 

DSK Hambrücken I – DKC SK Ubstadt I  2395 – 2481

Bettina Pähl 433, Yvonne Sauer 404, Ria Fe Stadtmüller 394, Ines Bürkle 444, Svenja Schleich 404, Sanja Bauer 402.

Hauptsache gewonnen und zwei Punkte aus Hambrücken mitgenommen. Die Hambrücker Frauen hatten mit Sabrina Kempf die herausragende Spielerin am Sonntagnachmittag in ihren Reihen. Mit 488 Holz (186 im Räumen) zauberte sie ein Super Ergebnis auf die nicht leicht zu spielenden Kegelbahnen im Prinz Carl. Glückwunsch – tolles Ergebnis. Die klare Niederlage konnte auch die Beste Hambrückerin nicht abwenden –zu groß der Vorsprung aus dem Mittelpaar wo Ines Bürkle mit 444 Holz das beste Ergebnis auf Ubstadter Seite spielte. Im Startpaar sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel – dank 433 von Bettina Pähl konnten wir mit  15 Holz in Führung gehen. Die Entscheidung fiel dann im Mittelpaar wo der Vorsprung auf 177 Holz dank einer starken Leistung von Ines aber auch durch schwache Hambrücker Ergebnisse ausgebaut wurde. Der Vorsprung schrumpfte dann im Schlusspaar auf 86 Holz zusammen, am Sieg der SKlerinnen gabs jedoch keinen Zweifel mehr. Als Aufsteiger in die Landesliga 1 steht man mit 10:0 Punkten an der Tabellenspitze – wer hätte das gedacht. Jetzt sind erst mal 14 Tage Pause bevor es dann zum schweren Auswärtsspiel nach Heddesheim geht.

Ähnlicher Artikel

Kegeln: SK Ubstadt unterliegt Hemsbach

DKC SK Ubstadt I – SG Hemsbach II 2652 – 2699 Bettina Pähl 456, Simona…

Großes Pokalturnier anlässlich Sommerfests beim SK Ubstadt

Großes Pokalturnier anlässlich Sommerfests beim SK Ubstadt Der Keglerverein SK Ubstadt veranstaltet in der Zeit…

SK Ubstadt – Chance nicht genutzt

HKO Young Stars Karlsruhe I – SK Ubstadt I 5707 -5278 Martin Eppinger/Martin Rest 871,…

SK Ubstadt: Frauen bleiben zu Hause ungeschlagen

Frauen bleiben zu Hause ungeschlagen DKC SK Ubstadt – KC 89 Weinheim 2656 – 2522…