SK Ubstadt – Gut gespielt – trotzdem verloren

KC 06/BW Ketsch I – SK Ubstadt I 5615 – 5446

Steffen Rest 930, Martin Eppinger 886, Stavros Stamogioannis 908, Andreas Eppinger 885, Thomas Keller 904, Marco Sauer (Stippi) 933.

 

Die Ketscher überrollten uns mit ihrem Startpaar und legten so den Grundstein zu ihrem Sieg. Steffen Rest musste 76 Holz und Martin Eppinger 70 Holz an ihre Gegenspieler abgeben. Das bedeutete einen 146 Holz Rückstand. Ab dem Mittelpaar verlief das Spiel dann ausgeglichener. Trotzdem konnten wir auch in dieser Spielphase keinen entscheidenden Boden gutmachen. Und so gab es noch ein paar Miese aufs Mannschaftskonto. Nein – 174 Holz sind auch für unser Schlusspaar zu viel Rückstand. Immerhin konnten wir den dritten Spielabschnitt mit 5 Holz gewinnen. An der klaren Niederlage änderte das jedoch recht wenig. Jetzt gilt es das letzte Heimspiel in der Verbandsliga gegen Ladenburg zu gewinnen um den Klassenerhalt auch ohne die Anwendung von ein paar Rechenschiebern klar zu machen.

Ähnlicher Artikel

Sensationsfund in Stettfeld – Gigantische Römervilla entdeckt

Sensationsfund in Stettfeld – Gigantische Römervilla entdeckt

Ein vergrabener Schatz so groß wie das Bruchsaler Schloss Eine unscheinbare Wiese oberhalb des Ubstadt-Weiherer…
Umzug XXL – Die Blau-Roten ziehen weiter

Umzug XXL – Die Blau-Roten ziehen weiter

Die Firma Staudt zieht nach Stettfeld Gähnend leere Räume im bisherigen Stammsitz der Firma Staudt…
Resi i hol die mit der Fräsi ab

Resi i hol die mit der Fräsi ab

Schmutzig, wild und einfach gut – So war das 22. Weihermer Hakorennen Der Kraichgau und…
Ubstadt-Weiher schwimmt, radelt und läuft

Ubstadt-Weiher schwimmt, radelt und läuft

Das war der 31. Hardtsee-Triathlon Ubstadt-Weiher Auf die Plätze, fertig, los. Nach diesem Startschuss verwandelte…