Sinsheimer Nachhilfebörse auf neuen Wegen

Über 150 Einzelvermittlungsgespräche, unzählige Vermittlungen in Gruppenangebote, 40 aktive Nachhilfegebende – das ist die Bilanz in den sieben Jahren des Bestehens der ehrenamtlich geleiteten Nach­hilfebörse. Angefangen hatte alles mit einem kleinen tamilischen Mädchen. Das Mädel saß bei einer Veranstaltung zufällig neben Monika Möhring und Inge Baumgärtner. Sie besuche die Hauptschule und sie wolle einmal Kinderärztin werden verkündete die Kleine freudestrahlend. Man kam ins Gespräch und so kam es zur ersten Vermittlung einer Nachhilfepatenschaft.

DSC_0017
Monika Möhring (rechts) und Zekiye Sağdıç beim Vermittlungsgespräch mit Nachhilfeschülerin und einer Studentin, die Nachhilfe gibt.

Die Idee war damit in der Welt. Die langjährige ehrenamtliche Moni­ka Möhring war zu der Zeit auf der Suche nach einer neuen Aufgabe im damaligen städtischen Bereich Jugendpflege/Integration. Fortan war Moni, wie sie von den meisten genannt wird, immer montags zwischen 16 und 18 Uhr für verzweifelte Eltern und ihre Kinder da. Ganz bewusst wurde in der Nachhilfebörse nicht danach unter­schieden, ob ein Migrationshintergrund vorliegt oder nicht. Wichtig ist allein der Bedarf und das Vorhandensein eines passenden Nach­hilfelehrers oder einer -lehrerin.

„Problemzone“ ist immer Mathe, da fehlen gerade für die höheren Klassen immer wieder die passenden Lehrer. Seit einiger Zeit kommen aber auch vermehrt Eltern, die ihren Kindern selber kein gutes Deutsch beibringen können und fragen nach Nachhilfe in Deutsch.  Nach sieben Jahren „Solobetrieb“ wird aus der Nachhilfebörse gemeinsam mit der Aktion „Bürger für Bürger“ die Sinsheimer Freiwilligenbörse. Außerdem hat Moni eine ehrenamtliche Mitstreiterin bekommen. Mit Zekiye Sağdıç ist es jetzt mehr Kontinuität möglich, da auch mal Fehl- und Krankheitszeiten abgedeckt werden können. Die Freiwilligenbörse wird sich um die Vermittlung von Ehrenämtern aller Art kümmern. Hierzu wird es noch eine ausführliche Berichterstattung geben.
Übrigens: aus dem kleinen Mädchen, das den Beginn der Nachhilfebörse ausgelöst hatte, ist inzwischen eine junge Dame geworden, die kurz vor ihrem Abitur steht. Studieren will sie immer noch. Nur Kinderärztin hat als Traumberuf jetzt ausgedient.
Info: Stadtverwaltung Sinsheim, Integration/Ehrenamt Tel. 07261 404-163 oder Mo 16 bis 18 Uhr und Die 10-12 Uhr unter 07261 404-279 Per Email unter ehrenamt@sinsheim.de

 

 

Ähnlicher Artikel

Sinsheim: Bewaffneter Einbrecher wird von Bewohnern in die Flucht geschlagen

Sinsheim: Bewaffneter Einbrecher wird von Bewohnern in die Flucht geschlagen

Polizei sucht Zeugen Ein unbekannter Einbrecher drang am Freitagmorgen in eine Wohnung in Sinsheim und…
Spurrillen erfordern Vollsperrung der A6

Spurrillen erfordern Vollsperrung der A6

Der Jahrhundertsommer mit seinen tropischen Temperaturen setzt auch den Asphaltbelägen auf den Straßen zu. Im…
Heiße Schlitten unter brennender Sonne

Heiße Schlitten unter brennender Sonne

Das US-Car Treffen 2018 im Technik Museum Sinsheim Am Wochenende pilgerten trotz tropischer Temperaturen wieder…
Erneute Vollsperrung der A6 am Wochenende

Erneute Vollsperrung der A6 am Wochenende

Die nächste Brücke fällt Am Wochenende (14. und 15. Juli) wird die A6 erneut für…

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück