Sinsheimer Feuerteufel geschnappt

feuer großNach einer Serie von Gartenhausbränden, zuletzt am gestrigen Dienstag, konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Bei seiner Vernehmung bei der Kriminalpolizei legte der junge Mann ein umfassendes Geständnis ab.Er räumte insgesamt sechs Brandstiftungen im Ortsteil Weiler ein, die bis in das Jahr 2013 zurückdatieren. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 60.000 Euro. Nach dem letzten Brand am Dienstagmorgen.

Zwei Jahre – Sechs Brände – 60.000 Euro Schaden

(16.09.2014) wurde der Tatverdächtige noch am Brandort festgenommen, nachdem er sich bei seiner Befragung in Widersprüche verstrickt hatte. Ein Alkoholtest ergab zu diesem Zeitpunkt einen Wert von über 1,2 Promille. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Brände hatten für erhebliche Beunruhigung in der Bevölkerung gesorgt, die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an.
OTS: Polizeipräsidium Mannheim

Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Angriffe, Diebstähle, Beschädigungen – Zahlreiche Zwischenfälle am Rande der Partie TSG gegen Schalke

Angriffe, Diebstähle, Beschädigungen – Zahlreiche Zwischenfälle am Rande der Partie TSG gegen Schalke

Sinsheim: Einsatzkräfte nach Fußballspiel gefordert Alle Hände voll zu tun hatten am Samstag die Einsatzkräfte…
A6: Unbekannte Täter schlitzten über 100 LKW-Planen auf

A6: Unbekannte Täter schlitzten über 100 LKW-Planen auf

Hoher Sachschaden Wer hat etwas gesehen ? Sogenannte „Planenschlitzer“, die es auf die Ladung der…
Lost Places: Das alte Kornhaus Adersbach

Lost Places: Das alte Kornhaus Adersbach

Ein letzter Tribut vor dem Abriss Stumm stehen die stillen Riesen am Ortsrand des kleinen…