Schwerer Unfall bei Karlsdorf-Neuthard fordert zwei Schwerverletzte

ponjasZwei mittelschwer bis schwer Verletzte sowie einen Sachschaden von rund 10.000 Euro hat am Dienstagmorgen ein Unfall bei Karlsdorf-Neuthard gefordert. Nach den Feststellungen der Verkehrspolizei war ein 53 Jahre alter Pkw-Lenker gegen 10.10 Uhr auf der Waldstraße (Kreisstraße 3529) von der Bundesstraße 35 her kommend in Richtung Neuthard unterwegs, als er im Bereich eines Feldwegs mit seinem Renault offenbar wenden wollte. Da der Autofahrer zunächst nach rechts geblinkt hatte, setzte ein nachfolgender 58-Jähriger mit seinem Lkw zum Überholen an. Dabei prallte das schwere Fahrzeug in die Fahrerseite des nunmehr nach links gesteuerten Pkw. Während der Lkw-Fahrer unverletzt blieb, mussten der Pkw-Lenker wie auch sein 35-jähriger Beifahrer nach erster notärztlicher Versorgung mit Rettungswagen in Karlsruher beziehungsweise Bruchsaler Krankenhäuser eingeliefert werden. Einer der beiden eingesetzten Ärzte war mit dem Hubschrauber herbeigeeilt. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Kreisstraße 3529 musste im Abschnitt zwischen B 35 und Neuthard bis gegen 12.30 Uhr gesperrt werden; in dieser Zeit leiteten Polizeibeamte den Verkehr örtlich um.

 
Polizeipräsidium Karlsruhe
Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Polizei zieht überwiegend positive Bilanz der Faschingsdienstagsumzüge in der Region

Polizei zieht überwiegend positive Bilanz der Faschingsdienstagsumzüge in der Region

Auf einen insgesamt positiven Verlauf des kann das Polizeipräsidium Karlsruhe am späten Dienstagnachmittag zurückblicken. Bei…
Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Satiresendung „extra 3“ nimmt Karlsdorfer und Forster Glasfaser-Posse aufs Korn

Satiresendung „extra 3“ nimmt Karlsdorfer und Forster Glasfaser-Posse aufs Korn

Realer Irsinn im Kraichgau Die Geschichte ist aber auch so skurril, dass es nur eine…
Tommys TOP 5 der Aufreger-Stellen im Kraichgauer Straßenverkehr

Tommys TOP 5 der Aufreger-Stellen im Kraichgauer Straßenverkehr

EIne Kolumne von Tommy Gerstner Erstmal gepflegt ausrasten, dann sehen wir weiter… Kinners, es gibt…