Schwere Gewitter ziehen Richtung Kraichgau

|

WikimediaImages / Pixabay

Das heiße Wetter verabschiedet sich vorerst mit einem Knall aus dem Kraichgau

Die neuesten Modellsimulationen zeigen eine sehr wetteraktive Kaltfront, die das Vorhersagegebiet zwischen 14 und 18 Uhr, von West nach Ost überquert. Mit Durchzug der Kaltfront ist in Gewittern, mit schweren Sturmböen um 100 km/h zu rechnen. In einzelnen Fällen sind auch orkanartige Böen um 110km/h nicht ausgeschlossen. Außerdem steht in der Atmosphäre wieder sehr viel Wasser bereit, so dass in kurzer Zeit, wieder 20-40l/qm² Regen niedergehen kann. Ebenfalls besteht die Gefahr von Hagelschlag mit einem Durchmesser von etwa 3cm.

Verfolgen Sie die Warnungen des deutschen Wetterdienstes am heutigen Tag, deshalb mit erhöhter Aufmerksamkeit.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Wegen Bauarbeiten : Drei Wochen Vollsperrung zwischen Neibsheim und Büchig

Aus Gelb mach Schwarz – Brettener Georg-Wörner-Straße wird geteert

Nächster Beitrag