Schulbeginn in Brettens neuer Gemeinschaftsschule

25Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen des Unterrichtsbeginns. Sämtliche Schulen in Bretten nahmen ihren Betrieb auf – so auch die Johann-Peter-Hebel-Schule (JPH). Dennoch stach die diesjährige Einschulung unter all den anderen hervor – es waren die ersten Brettener Gemeinschaftsschüler die sich mit Schultasche in die nach Gemeinschaftsschulvorgaben konzipierten 5. Klasse aufmachten. Oberbürgermeister Martin Wolff und Schulleiterin Gabriele Erdel gaben in der Mensa der JPH den Startschuss für das erste Schuljahr 2014/2015 in der neuen Gemeinschaftsschule (GMS) und begrüßten die Schüler herzlich. Getreu diesem Motto „Herzlich Willkommen“ stimmte auch der Lehrerchor mit seinem musikalischen Beitrag ein – ein Novum, wie Schulleiterin Gabriele Erdel freudig feststellte. „Die Gemeinschaftsschule ist ein Gewinn für den Schulstandort Bretten“ erklärte Oberbürgermeister Martin Wolff in seiner Begrüßung. Ungefähr 6.500 Schüler sind täglich in der „Schulstadt Bretten“. Einen „großen Erfolg und Beweis für die Nachfrage nach dieser Schulart“ sah das Stadtoberhaupt in der für Große Kreisstädte stattlichen Anmeldezahl von 37 Schülern – verteilt in 2 Klassen.

Ein „großer Erfolg und Beweis für die Nachfrage nach dieser Schulart“

Auch lobte er das „große Engagement und tollen Einsatz“ aller Beteiligten, die dafür sorgten, dass nur wenig mehr als ein Jahr nach dem Beschluss des Gemeinderates, bzw. gar nur ein knappes halbes Jahr nach der Genehmigung durch das Schulamt die Umsetzung erfolgen konnte. In der Zwischenzeit waren zahlreiche Investitionsmaßnahmen durchgeführt worden. Zwei Lernateliers und ein NWT-Raum wurden eingerichtet, die Ausstattung der Lerngruppenräume ergänzt, der Pausen- und Ruhebereich neugestaltet sowie die Medienausstattung modernisiert. Daneben wurden auch Renovierungsarbeiten allgemeiner Art und Maßnahmen zugunsten des Schallschutzes durchgeführt. Insgesamt investierte die Stadt Bretten eine knappe Viertelmillion Euro. Nach einer Tanzeinlage der 6. Klasse folgte bereits die Einteilung in die Klassen und die Information für Schüler und Eltern in den jeweiligen Klassenräumen. (Stadt Bretten)

Ähnlicher Artikel

15.000 Euro für Projekte in der Region

15.000 Euro für Projekte in der Region

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten unterstützt regionale Einrichtungen bei ihren Projekten Über eine Spende in Höhe…
Anruf von falschem Polizeibeamtem in Bretten

Anruf von falschem Polizeibeamtem in Bretten

Karlsruhe/Bretten – Enkeltrickbetrüger erbeuten in Durlach 32.000 Euro Erneut waren Trickbetrüger erfolgreich und erbeuteten am…
Wegen Bauarbeiten: Vollsperrung der Kreisstraße 3504 zwischen Büchig und Kreisstraße 3503   

Wegen Bauarbeiten: Vollsperrung der Kreisstraße 3504 zwischen Büchig und Kreisstraße 3503   

Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke auf der K3504 zwischen der Ortsmitte von Büchig und…
Der Feind in meinen Darm – Eine Brettener Ärztin weiß Rat

Der Feind in meinen Darm – Eine Brettener Ärztin weiß Rat

Oft unterschätzt und unentdeckt Madenwürmer als ungebetene Gäste Blähungen, Durchfall, Übelkeit und Krämpfe. Viele Menschen…