Sankt Martin zu Gast in Zeutern

Eigentlich ist der Martinstag erst am 11. November, doch in der alten Zeuterner St. Martinskirche kann der heilige Martin von Tours schon in dieser Woche besucht werden. Dort gastiert gerade eine Wanderausstellung, die den wohl bekanntesten Heiligen der katholischen Kirche zum Mittelpunkt hat. Gerade in unserer heutigen Zeit, in der das selbstlose Geben zur Mangelware geworden ist, kommt einer historischen Figur wie Sankt Martin eine enorme Bedeutung zu. War er es doch, der der Sage nach seinen Mantel geteilt hatte um einen Frierenden zu wärmen. Initiert wurde die Ausstellung durch das Landratsamt Neckar-Odenwald, in dessen ungarischem Partnerkreis Vas, der Heilige im Jahr 316 geboren wurde.

Die kindgerechte Ausstellung zeigt auf mehreren bunten Tafeln, Leben und Wirken von Sankt Martin – unterstützt durch eine Smartphone-Anwendung, welche mittels QR-Code geladen werden kann. Am Donnerstag-Abend eröffnete Ubstadt-Weihers Bürgermeister Tony Löffler die Ausstellung, in der ebenfalls nach Sankt Martin benannten Kirche. Er dankte dem Kulturkreis Ubstadt-Weiher, welche sich dafür eingesetzt hatte, dass die Ausstellung auch hier Station einlegen konnte. Die Eröffnung wurde dabei musikalisch durch die Sonnenkinder aus Zeutern begleitet. Noch bis Ende der Woche haben alle Besucher die Gelegenheit sich in der Zeuterner St. Martinskirche über den heiligen Martin ausgiebig zu informieren. Der Eintritt ist frei.

Ähnlicher Artikel

Zwei (Einer) gegen Tony

Zwei (Einer) gegen Tony

Miller fehlt – Hasselbach will Asyl-Rückführungen und Hausverbote Die Kandidatenvorstellung zur Bürgermeisterwahl in Ubstadt-Weiher Am…
Weiches Wasser marsch!

Weiches Wasser marsch!

Und weich… Die Wasserenthärtungsanlage in Ubstadt-Weiher ist in Betrieb In wenigen Tagen fließt das weiche…
Neonazi will Bürgermeister in Ubstadt-Weiher werden

Neonazi will Bürgermeister in Ubstadt-Weiher werden

Philipp Hasselbach reicht Bewerbungsunterlagen für BM-Wahl ein Bis zum letzten Tag der Abgabefrist hatte Philipp Hasselbach…
Hält die L554 dem Bauboom in Kraichtal und Ubstadt stand?

Hält die L554 dem Bauboom in Kraichtal und Ubstadt stand?

Sorge vor steigender Verkehrsbelastung Es geht wirtschaftlich weiter aufwärts in der Region – neue Bauplätze…