Riesen-Gaudi beim 5. Elfmeterturnier des TB Richen

Buffalo Soldiers
Beim fünften Elfmeter-Turnier des TB Richen erkämpften sich die„Buffalo Soldiers“ das Preisgeld für den Sieger.Foto: Sönke Brenner

Bei der fünften Auflage des Elfmeterturniers des Turnerbundes Richen nahmen auf dem Richener Sportplatz 30 Teams teil. Nach den Regenfällen am Nachmittag kam pünktlich zum Turnierbeginn die Sonne heraus. So hatten sowohl die Zuschauer und Fans als auch die teils gemischten Teams aus Damen, Jugendspielern, Trainern, Jung und nicht mehr ganz so Jung viel Spaß. Auch die Outfits waren recht unterschiedlich und kreativ. Das war nicht nur schön anzusehen, auch der Spaßfaktor wurde merklich erhöht. Passend zur Fußball-WM spielten Einige gleichzeitig auch für ein Land und trugen das entsprechende Nationaltrikot oder waren ganz kreativ verkleidet. „Ursprünglich aus der Not geboren, weil die Teilnehmerzahl am Gerümpelturnier immer mehr nachließ, hat sich mit dem Elfmeterturnier ein interessanter Wettkampf mit Gaudi-Charakter entwickelt“, bilanzierte Organisator Thorsten Hirzel. Dabei stellte sich schnell heraus, dass es wohl doch nicht so einfach ist, das Runde ins Eckige zu bekommen. Der Sieger aus dem Vorjahr „Sharks“ kam nicht über die Zwischenrunde hinaus und Überraschungsteams zogen souverän in die K.O.-Runde der acht Besten ein. Trotzdem zeigten sich einige Talente und auch Frauen als sehr treffsicher und konnten sogar manchen „Profi“-Torhüter überraschen. Und „die-ins-Tor-gestellten-weil-grad-kein-anderer-da-war“ hatten oft mehr Bammel als der Schütze gegenüber. Durch den verdienten Turniersieg konnten sich die Jungs und das Mädel der „Buffalo Soldiers“ über die Siegprämie freuen. In vielen engen und spannenden Spielen belegten „Stetten am Main“ vor „Stetten am Hang“ und „Benfica“ die weiteren Plätze und konnten so die ausgesetzten Prämien für die Mannschaftskasse gewinnen. Die fleißigen Helfer des Turnerbundes verpflegten die Besucher den Nachmittag und Abend lang mit Grillspezialitäten und Getränken und bis spät in die Sommernacht wurde im Vereinszelt und Pilsstand über allerlei philosophiert. „Mal sehen, was uns bei den nächsten Auflagen unseres Elfmeterturniers erwartet. Auch andere Gruppen, Firmen und Vereine aus dem Stadtgebiet dürfen gerne an diesem tollen Event teilnehmen“, sagte der erste Vorsitzende Christian Wolf. Ein großer Dank geht auch an alle Teilnehmer.

TB Richen; Sönke Brenner

Ähnlicher Artikel

Nach Eppinger Hexenkessel-Vorfall – Kraichtaler Hexe vor Gericht

Nach Eppinger Hexenkessel-Vorfall – Kraichtaler Hexe vor Gericht

Mitglied der „Bohbrigga Hexenbroda“ angeklagt Nun also doch. Nachdem die Behörden monatelang intensiv im Falle…
Leerstehende Eppinger Sisha-Bar geht in Flammen auf

Leerstehende Eppinger Sisha-Bar geht in Flammen auf

Heute Nacht kam es in einem leerstehenden Haus in der Mühlbacher Straße in Eppingen zu…
Fast geschafft Eppingen – Letzter Bauabschnitt auf der B293

Fast geschafft Eppingen – Letzter Bauabschnitt auf der B293

B 293 –Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Eppingen West und Gemmingen Vierter und letzter Bauabschnitt Vollsperrung von 7.…
Ein Fest für die tolle Knolle

Ein Fest für die tolle Knolle

Das war der Eppinger Kartoffelmarkt 2018 Die Kartoffel gehört zu Eppingen wie der Pfeifferturm oder…