UPDATE: Prozess gegen jungen Mann aus Bretten wegen Totschlags am eigenen Vater – Urteil ist da.

mordUpdate vom 21.03.2014

Der 19-jähriger Brettener Angeklagte, der im vergangenen Oktober seinen Vater mit einem Messer getötet hat, muss für vier Jahre in Jugendhaft. Das Landgericht Karlsruhe fällt heute das Urteil, dem der Tatsbestand „Körperverletzung mit Todesfolge“ zu Grunde liegt.

Ursprüngliche Meldung vom 11.03.2014:

Wie die Staatsanwaltschaft Karlsruhe heute mitteilte, beginnt in der kommenden Woche der Prozess gegen einen 19-jährigen Mann aus Bretten, der im vergangenen Herbst seinen Vater mit einem Messer getötet hat. Am Abend des 14.Oktober 2013 wurde der Mann im Brettener Bahnhof betrunken aufgefunden und darauf von seinem Vater abgeholt . Zu Hause in Diedelsheim eskalierte der Streit zwischen den Beiden derart, dass der Sohn seinem Vater ein Taschenmesser in die Brust rammte. Aufgrund der schweren Verletzung starb der Vater kurze Zeit später im Krankenhaus. Der 19-jährige befindet sich seither in Untersuchungshaft. In der kommenden Woche beginnt nun das Verfahren am Landgericht Karlsruhe.(SG)

Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

65 Bäume in nur 1.5 Stunden verkauft Am vergangenen Samstag fand der 1.Weihnachtsmarkt in der…
Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Die Polizei Bretten informiert: Bretten: 18-Jähriger mit Messer leicht verletzt Ein unbekannter Täter stach am…
Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Nach Brettener Großbrand – Die „Flying Pizza“ fliegt bald wieder

Nach Brettener Großbrand – Die „Flying Pizza“ fliegt bald wieder

Comeback nach bitteren Monaten Michael ist im Stress. Seit dem verheerenden Großbrand in der Brettener…