Östringer Weindorf lockte die Genießer aus nah und fern

| ,

Edle Tropfen und handgemachte Musik sorgten für prächtige Stimmung

Auch beim vierten Östringer Weindorf ließen sich die Freunde edler Rebensäfte nicht lange bitten und strömten am Wochenende in großer Zahl auf den Kirchbergplatz im Stadtzentrum, obwohl das Wetter den Veranstaltern dieses Mal nicht gerade in die Karten spielte. Erneut zogen die Weingüter und die Winzergenossenschaft mit der Stadt an einem Strang und präsentierten ihre Erzeugnisse aus den sonnenverwöhnten Weinbergen von Östringen, Odenheim, Tiefenbach und Eichelberg.

Zur Festeröffnung am Samstagabend konnten Bürgermeister Felix Geider und die ehemalige Badische Weinkönigin Katharina Zimmer mit Rebecca Rieger die amtierende Kraichgauer Weinprinzessin des Badischen Weinbauverbands und mit Verena Kenz die aktuelle Kurpfälzische Weinprinzessin willkommen heißen, von denen die ersten „Frei-Achtele“ mit Östringer Wein gratis an das Publikum ausgeschenkt wurden.

Während die einheimischen Winzer an einer fünfzehn Meter langen Theke den Gästen ihre flüssigen Kostbarkeiten präsentierten und vis-à-vis leckere kulinarische Gemüsse bereit gehalten wurden, boten zum Auftakt des Musikprogramms die „Nachtigallen“ aus dem benachbarten Rhein-Neckar-Kreis sowie die Big Band der Musikschule Östringen unter Leitung von Marco Vincenzi von der Open-Air-Bühne beim Rathaus Pop, Swing und Jazz vom Feinsten.

Am Sonntagnachmittag ging es weiter mit den beschwingten Pop-Balladen der Newcomer-Formation Addicted Plus und einem bunten Strauß internationaler Chansons, dargeboten von Doris Lehner und Jochen Rothermel. Am frühen Abend zogen die sechs Vollblutmusiker der Band Happy Hour mit Rock´n Roll, Schlager und spanischen Standards das Publikum in den Bann, bevor beim Finale das musikalische Multitalent Olli Roth und dessen Sohn Robin Carpe von den Gästen in der Arena zwischen Rathaus und Pfarrkirche stürmisch gefeiert wurden. Roth & Sohn – der Ältere, beim Weindorf in Östringen ohnehin schon Kult und auch dieses Mal mit funkensprühender Experimentierfreude am Start, und der Jüngere, der bereits bei der TV-Show The Voice of Germany für Furore sorgte, legten mit ihren inspirierten Cover-Versionen bekannter Rock- und Popnummern einen denkwürdigen Auftritt hin.

Redaktion: Wolfgang Braunecker / Bilder: Sascha Hörrle

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Urlaub auf Aurélies Bauernhof macht glücklich

Reiche Beute nach Einbruch in der Sinsheimer Neulandstraße

Nächster Beitrag