Östringer Kinder entgehen nur knapp verhängnisvollem Sturz

KlettergerüstEs sollte die neue Attraktion für die Kinder der Östringer Silcherschule werden – das riesige Klettergerüst auf dem Schulhof. Doch die Premiere hätte schlechter nicht laufen können – die Kinder entgingen nur knapp einer kleinen Katastrophe. Als die Kletterspinne nun eingeweiht werden sollte, kletterten mehrere Kinder gemeisam darauf nach oben. Durch Fehler in der Verankerung kippte das Spielgerät und wäre beinahe umgestürzt, hätten nicht ein paar Männer berherzt eingegriffen um den Fall zu stoppen. So gab es glücklicherweise keine Verletzte.  Das mehrere 10.000 Euro teure Klettergerüst soll nun erneut auf dem Boden verankert werden – hoffentlich dieses mal etwas fester.

Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Kürnbach: Wieder Anruftrick bei Seniorin erfolgreich

Kürnbach: Wieder Anruftrick bei Seniorin erfolgreich

Erneut waren Trickbetrüger per Telefon bei einer 81-jährigen Frau aus Kürnbach erfolgreich und erbeuteten 10.000…
Höhere Sicherheitsauflagen für Shisha-Bars

Höhere Sicherheitsauflagen für Shisha-Bars

Gaststätten, die den Konsum von Wasserpfeifen (Shishas) anbieten, müssen ab sofort höhere Sicherheitsauflagen erfüllen. Damit…
Volksbank Bruchsal-Bretten verkleinert Filialnetz, baut aber Service-Zeiten aus

Volksbank Bruchsal-Bretten verkleinert Filialnetz, baut aber Service-Zeiten aus

Verändertes Kundenverhalten erfordert neue Strategien Auf ihrer diesjährigen Bilanzpressekonferenz kündigte die Volksbank Bruchsal-Bretten einen weitreichenden…

Sturmtief Fabienne sorgt für etwa 120 Einsätze der Feuerwehren

Das Sturmtief „Fabienne“ sorgte am Sonntag im Landkreis Karlsruhe für ca. 120 unwetterbedingte Feuerwehreinsätze. Sturmböen,…