Oberderdingen – 52-Jährige bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Bei Arbeiten an einer Förderbandanlage ist am Donnerstagnachmittag in
einem Produktionsbetrieb in der Hirschstraße eine 52 Jahre alte Frau eingeklemmt
und schwer verletzt worden. Sie kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Nach den Feststellungen des Polizeireviers Bretten war die
Arbeiterin gegen 17.50 Uhr vermutlich eine Leiter hochgestiegen und
aus noch ungeklärter Ursache zwischen einer Strebe des
Förderbandgestells und einem beweglichen Schlitten am Oberkörper
eingeklemmt worden. Als der Unfall von einem Mitarbeiter bemerkt
worden war, befreite der Geschäftsführer gemeinsam mit einem weiteren
Beschäftigten kurzerhand die Frau durch Aufflexen der Querstrebe.
Nicht zuletzt deshalb blieb sie möglicherweise von schwersten
Verletzungen verschont. Hinweise auf ein Fremdverschulden an dem
Arbeitsunfall ergaben für die Polizei nicht.

 

Pressemitteilung Polizei Karlsruhe

Bild: morguefile.com

Ähnlicher Artikel

Volksbank Bruchsal-Bretten verkleinert Filialnetz, baut aber Service-Zeiten aus

Volksbank Bruchsal-Bretten verkleinert Filialnetz, baut aber Service-Zeiten aus

Verändertes Kundenverhalten erfordert neue Strategien Auf ihrer diesjährigen Bilanzpressekonferenz kündigte die Volksbank Bruchsal-Bretten einen weitreichenden…
Festung Intensivstation – Die Hilflosigkeit der Liebsten

Festung Intensivstation – Die Hilflosigkeit der Liebsten

Nähe und Wärme statt kühler Distanz in der Brettener Rechbergklinik Krankenhäuser waren früher in manchen…
Gölshausen goes Gaga

Gölshausen goes Gaga

Der närrische Händschich feiert mit Freunden in die närrische Zeit Gölshausen mag mit seinen 1800…

Verkehrsunfall mit mehreren Schwerverletzten bei Oberderdingen

Vier schwerverletzte Fahrzeuginsassen und ein Sachschaden von ca. 5000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles,…