Oberderdingen – 52-Jährige bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Bei Arbeiten an einer Förderbandanlage ist am Donnerstagnachmittag in
einem Produktionsbetrieb in der Hirschstraße eine 52 Jahre alte Frau eingeklemmt
und schwer verletzt worden. Sie kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Nach den Feststellungen des Polizeireviers Bretten war die
Arbeiterin gegen 17.50 Uhr vermutlich eine Leiter hochgestiegen und
aus noch ungeklärter Ursache zwischen einer Strebe des
Förderbandgestells und einem beweglichen Schlitten am Oberkörper
eingeklemmt worden. Als der Unfall von einem Mitarbeiter bemerkt
worden war, befreite der Geschäftsführer gemeinsam mit einem weiteren
Beschäftigten kurzerhand die Frau durch Aufflexen der Querstrebe.
Nicht zuletzt deshalb blieb sie möglicherweise von schwersten
Verletzungen verschont. Hinweise auf ein Fremdverschulden an dem
Arbeitsunfall ergaben für die Polizei nicht.

 

Pressemitteilung Polizei Karlsruhe

Bild: morguefile.com

Ähnlicher Artikel

Flehingen: Nach Unfall mit drei verletzten Kindern zu Fuß geflohen

Flehingen: Nach Unfall mit drei verletzten Kindern zu Fuß geflohen

Betrunkener flieht ohne Kinder Zu einem Unfall mit drei verletzten Kindern und hohem Sachschaden kam…
Kult, Kultiger, Kultival Gölshausen

Kult, Kultiger, Kultival Gölshausen

Drei Tage Open Air vom Feinsten Echte Musikfans haben am Pfingstwochenende immer einen feststehenden und…
Tödlicher Unfall in Bretten-Dürrenbüchig

Tödlicher Unfall in Bretten-Dürrenbüchig

Polizei sucht Zeugen Am Samstag gegen 12.30 Uhr befuhr ein 89-jähriger Mann mit seinem Opel…
Flehingen: Polizei stellt nach Verfolgungsfahrt 23-jährigen Motorradfahrer

Flehingen: Polizei stellt nach Verfolgungsfahrt 23-jährigen Motorradfahrer

Fahrer hatte keinen Führerschein Einer Polizeistreife fiel am Donnerstag, um 20.10 Uhr, in Flehingen auf…