Mitarbeiter verhindern Großbrand in Ziegelei

ofenDurch das aufmerksame Verhalten zweier Mitarbeiter konnte am Sonntagvormittag ein Brand in einer Fertigungshalle in Malsch verhindert werden. Zwei Mitarbeiter einer Ziegelei in Malsch bemerkten gegen 10.55 Uhr, dass sich der Trocknungsofen in dem Betrieb plötzlich stark überhitzte. Durch die enorme Hitzeabstrahlung bestand die Gefahr, dass das Dach im Bereich des Schornsteins in Brand geraten könnte. Die beiden Männer informierten umgehend die Feuerwehr. Durch die Feuerwehr konnte der Ofen daruafhin nach und nach heruntergekühlt werden. Zur Unterstützung der Feuerwehr Malsch, kamen die Freiwilligen Feuerwehren aus Mühlhausen, Rauenberg, Malschenberg und Wiesloch mit insgesamt 11 Fahrzeugen und 60 Feuerwehrleuten, sowie der Kreisbrandmeister vor Ort. Personen kamen nicht zu Schaden, ein Sachschaden ist nach ersten Erkenntnissen nicht entstanden. Aus welchem Grund der Trocknungsofen überhitzte ist Gegenstand der Ermittlungen des Polizeipostens Mühlhausen.(pol)

Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Verdammte Aufreißer

Verdammte Aufreißer

Wenn Kunden Supermärkte in Trümmerfelder verwandeln Von Thomas Gerstner. Ja, zugegeben – mein „erstes Mal“ war mit…
Glatteis am Wochenende

Glatteis am Wochenende

Der dritte Advent könnte rutschig werden Am Sonntag könnte sich auf den Straßen Glatteis bilden…
Lost Places: Die alten Atombunker in Philippsburg

Lost Places: Die alten Atombunker in Philippsburg

Die letzten Spuren des kalten Krieges sind fast verschwunden Das Waldgebiet Molzau bei Philippsburg. Friedlich…
Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…