Mitarbeiter verhindern Großbrand in Ziegelei

ofenDurch das aufmerksame Verhalten zweier Mitarbeiter konnte am Sonntagvormittag ein Brand in einer Fertigungshalle in Malsch verhindert werden. Zwei Mitarbeiter einer Ziegelei in Malsch bemerkten gegen 10.55 Uhr, dass sich der Trocknungsofen in dem Betrieb plötzlich stark überhitzte. Durch die enorme Hitzeabstrahlung bestand die Gefahr, dass das Dach im Bereich des Schornsteins in Brand geraten könnte. Die beiden Männer informierten umgehend die Feuerwehr. Durch die Feuerwehr konnte der Ofen daruafhin nach und nach heruntergekühlt werden. Zur Unterstützung der Feuerwehr Malsch, kamen die Freiwilligen Feuerwehren aus Mühlhausen, Rauenberg, Malschenberg und Wiesloch mit insgesamt 11 Fahrzeugen und 60 Feuerwehrleuten, sowie der Kreisbrandmeister vor Ort. Personen kamen nicht zu Schaden, ein Sachschaden ist nach ersten Erkenntnissen nicht entstanden. Aus welchem Grund der Trocknungsofen überhitzte ist Gegenstand der Ermittlungen des Polizeipostens Mühlhausen.(pol)

Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Fünf Tage Vollsperrung zwischen Kronau und Mingolsheim

Fünf Tage Vollsperrung zwischen Kronau und Mingolsheim

Fahrbahnsanierung K3522 zwischen Mingolsheim und Kronau beginnt am 25. Juni Kreis Karlsruhe. Am Montag, den…
Tödlicher Unfall im Ruiter Tal

Tödlicher Unfall im Ruiter Tal

22-Jährige kommt ums Leben Eine allein beteiligte 22 jährige BMW-Fahrerin fuhr am Sonntagabend gg. 20.15…
Fußball-WM 2018 und der Kraichgau mittendrin

Fußball-WM 2018 und der Kraichgau mittendrin

Bretten und Eppingen im Moskauer Stadion vertreten Wenn wir Kraichgauer uns etwas in den Kopf…
Wenn der Bergfried ruft

Wenn der Bergfried ruft

Das Bruchsaler Bergfried-Spectaculum verzaubert Alt und Jung Wer an Bruchsal denkt, der denkt meist automatisch…