Mitarbeiter verhindern Großbrand in Ziegelei

ofenDurch das aufmerksame Verhalten zweier Mitarbeiter konnte am Sonntagvormittag ein Brand in einer Fertigungshalle in Malsch verhindert werden. Zwei Mitarbeiter einer Ziegelei in Malsch bemerkten gegen 10.55 Uhr, dass sich der Trocknungsofen in dem Betrieb plötzlich stark überhitzte. Durch die enorme Hitzeabstrahlung bestand die Gefahr, dass das Dach im Bereich des Schornsteins in Brand geraten könnte. Die beiden Männer informierten umgehend die Feuerwehr. Durch die Feuerwehr konnte der Ofen daruafhin nach und nach heruntergekühlt werden. Zur Unterstützung der Feuerwehr Malsch, kamen die Freiwilligen Feuerwehren aus Mühlhausen, Rauenberg, Malschenberg und Wiesloch mit insgesamt 11 Fahrzeugen und 60 Feuerwehrleuten, sowie der Kreisbrandmeister vor Ort. Personen kamen nicht zu Schaden, ein Sachschaden ist nach ersten Erkenntnissen nicht entstanden. Aus welchem Grund der Trocknungsofen überhitzte ist Gegenstand der Ermittlungen des Polizeipostens Mühlhausen.(pol)

Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Wegen Bauarbeiten: Vollsperrung der Kreisstraße 3504 zwischen Büchig und Kreisstraße 3503   

Wegen Bauarbeiten: Vollsperrung der Kreisstraße 3504 zwischen Büchig und Kreisstraße 3503   

Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke auf der K3504 zwischen der Ortsmitte von Büchig und…
Die Brusler Kneipzeria

Die Brusler Kneipzeria

Feiern wie in den 80ern im Bruchsaler Zapfhahn Was gutes Essen und danach einen heben.…
Siegertypen auf historischen Drahteseln

Siegertypen auf historischen Drahteseln

Die 4. TRETRO im Technik Museum Sinsheim Am vergangenen Sonntag, 16. September, wurde wieder ordentlich…
Der Feind in meinen Darm – Eine Brettener Ärztin weiß Rat

Der Feind in meinen Darm – Eine Brettener Ärztin weiß Rat

Oft unterschätzt und unentdeckt Madenwürmer als ungebetene Gäste Blähungen, Durchfall, Übelkeit und Krämpfe. Viele Menschen…