Mit den Idolen des Radsports durch den Kraichgau

Mit den Idolen des Radsports durch den Kraichgau Die 2. TRETRO  im AUTO & TECHNIK MUSEUM SINSHEIM

Nachdem die erste Veranstaltung ein großer Erfolg war, fiebert die »Retro-Radszene« bereits der 2. Runde, der »Rudi Altig Gedächtnis-Tour« entgegen. Am Sonntag, den 18. September 2016 gehen ca. 150 Liebhaber historischer Rennrennräder im dazu passenden Outfit an den Start, um eine 53 km oder 33 km lange Strecke durch den Kraichgau zu bewältigen. Die TRETRO ist kein Rennen, es werden keine Zeiten gestoppt. Der Spass am Bewegen alter Räder und die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten und Radstars Erfahrungen und schöne Erinnerungen auszutauschen, sollen im Vordergrund stehen.

Start und Ziel ist das Freigelände des AUTO & TECHNIK MUSEUM SINSHEIM. Die Moderation übernimmt der bekannte Radsportmoderator Hans Kuhn, auch ein ehemaliger Radrennfahrer, der die Szene in- und auswendig kennt und bestimmt viel zu erzählen hat.

Mit von der Partie sind rund 40 nationale und internationale Radstars die zum Teil bei der TOUR DE FRANCE, Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen Geschichte schrieben wie z. B. Lucien Aimar, der TOUR DE FRANCE Sieger von 1966, die Pfälzer Radsportlegende Udo Bölts, Klaus Bugdahl, Hennes Junkermann, Hanka Kupfernagel, Mike Kluge, Mario Kummer, Wolfgang Lötzsch der »Eddy Merckx der DDR«, Michael Rich, Stefan Steinweg, Peter Thaler, Miriam Welte, Rolf Wolfshohl und der mehrfache Gewinner des »Grünen Trikots« bei der TOUR DE FRANCE und mehrfache Mailand-San Remo Sieger Erik Zabel!

Die Besucher der Veranstaltung haben ab 9:00 Uhr die Möglichkeit diese Stars hautnah zu erleben und Autogramme zu sammeln. Tourstart ist um 11.30 Uhr und gegen 14:30 Uhr werden die TRETRO-Teilnehmer im Museum zurück erwartet.

In der Zwischenzeit bietet sich den Museumsbesuchern ein schönes Rahmenprogramm, in dem Kunstrad-Weltmeister JENS SCHMITT, mit tollen Tricks auf dem Rad begeistert. Mitglieder des Radclubs RV OPEL-Rüsselsheim zeigen auf ihren Hochrädern ihr Können und geben interessierten Besuchern einen kleinen Fahrunterricht.  Weiterhin lohnt sich ein Besuch in JOCKELs Rennrad Sammlung sowie der Sonderausstellung über RUDI ALTIG zu dessen 50-jährigen Jubiläums seines WM-Sieges auf dem Nürburgring.

Die Radsportfotografen Jürgen Burkhardt, Rainer Kraus und Hennes Roth präsentieren tolle Fotobücher und Radsportgrafiken im Museums-Shop. Für Sammler und Rad-Restaurateure bietet ein »Teile-Flohmarkt« mit verschiedene Rennrädern und Radsportaccessoires die Möglichkeit schon lang gesuchte Teile zu finden. Ein Besuch der TRETRO und des AUTO & TECHNIK MUSEUM SINSHEIM lohnt sich mit Sicherheit am Sonntag, den 18. September und wird ein unvergessliches Erlebnis bleiben! (Pressemitteilung)

 

Ähnlicher Artikel

Neue Sporthalle Steinsfurt eingeweiht

Neue Sporthalle Steinsfurt eingeweiht

Beste Bedingungen für Schul- und Vereinssport Die neue Sporthalle auf dem Gelände der Schule Am…
Steinsberger Bergfried ist wieder begehbar

Steinsberger Bergfried ist wieder begehbar

Durch die Sanierung zum touristischen Highlight geworden Wer die über 150 Stufen hinauf zum Ausstieg…
Eppinger droht mit vermeintlicher Bombe am Sinsheimer Bahnhof

Eppinger droht mit vermeintlicher Bombe am Sinsheimer Bahnhof

Täter drohte in der Vergangenheit auch schon dem Bundestag Am Dienstag gegen 17.30 Uhr meldete…
Frau in Sinsheim angefahren und schwer verletzt – Fahrer flüchtet

Frau in Sinsheim angefahren und schwer verletzt – Fahrer flüchtet

Update: Junge Frau erliegt ihren schweren Verletzungen. Eine 27-jährige Frau kam am Donnerstagvormittag bei einem…