Mehr Geld für Beschäftigte in Holz- und Kunststoffbetrieben

Beschäftigte in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in der Region bekommen von September an 3 Prozent mehr Geld. Darauf haben sich die IG Metall und die Arbeitgeber auf einen Abschluss geeinigt.
„Die Einigung ist ein hart erkämpfter Kompromiss, sichert unseren Beschäftigten aber ein reales Plus im Geldbeutel“, sagte Rainer Wacker, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Bruchsal-Bretten. Der dreiprozentige Anstieg der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen wurde ab 1. September 2014 vereinbart. Für die Monate Mai, Juni, Juli und August erhalten die Beschäftigten eine Einmalzahlung von 160 Euro. Azubis bekommen noch in diesem Monat einmalig 50 Euro. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 20 Monaten und endet zum 31. Dezember 2015.

Presseerklärung der IG Metall Bruchsal-Bretten

Ähnlicher Artikel

Komplizierter Einsatz im Hohlweg – DRK rettet verunglückten Radfahrer

Komplizierter Einsatz im Hohlweg – DRK rettet verunglückten Radfahrer

Koordinierter Einsatz zu Land und in der Luft Einen nicht alltäglichen und herausfordernden Einsatz hatte…
Tommys endgültige Tipps für das beste Peter-und-Paul-Fest aller Zeiten

Tommys endgültige Tipps für das beste Peter-und-Paul-Fest aller Zeiten

Mit Volldampf ins Mittelalter Mit diesem Grundregeln werdet ihr zu echten PuP-Profis Eine Kolumne von…
Verpuffung in Zerkleinerer und Brandmeldealarm im Schloss Bruchsal

Verpuffung in Zerkleinerer und Brandmeldealarm im Schloss Bruchsal

Großeinsatz für Bruchsaler Feuerwehr Eine Verpuffung in einem Müll Zerkleinerer eines Abfallverwertenden Betriebes in der…
Tödlicher Unfall im Ruiter Tal

Tödlicher Unfall im Ruiter Tal

22-Jährige kommt ums Leben Eine allein beteiligte 22 jährige BMW-Fahrerin fuhr am Sonntagabend gg. 20.15…