Mehr Geld für Beschäftigte in Holz- und Kunststoffbetrieben

Beschäftigte in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in der Region bekommen von September an 3 Prozent mehr Geld. Darauf haben sich die IG Metall und die Arbeitgeber auf einen Abschluss geeinigt.
„Die Einigung ist ein hart erkämpfter Kompromiss, sichert unseren Beschäftigten aber ein reales Plus im Geldbeutel“, sagte Rainer Wacker, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Bruchsal-Bretten. Der dreiprozentige Anstieg der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen wurde ab 1. September 2014 vereinbart. Für die Monate Mai, Juni, Juli und August erhalten die Beschäftigten eine Einmalzahlung von 160 Euro. Azubis bekommen noch in diesem Monat einmalig 50 Euro. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 20 Monaten und endet zum 31. Dezember 2015.

Presseerklärung der IG Metall Bruchsal-Bretten

Ähnlicher Artikel

Zugunglück am Rollenbergtunnel – Bruchsal probt die Katastrophe

Zugunglück am Rollenbergtunnel – Bruchsal probt die Katastrophe

Großübung am Rollenbergtunnel In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird es hektisch nahe dem…
Der Büttel, der Bajass und der Mundschenk lassen grüßen – Bauerbach feiert Kerwe

Der Büttel, der Bajass und der Mundschenk lassen grüßen – Bauerbach feiert Kerwe

Eine uralte Tradition erwacht Jahr für Jahr in Bauerbach zum Leben In den meisten Ortschaften…
Straßenzusatzschilder in Untergrombach, Münzesheim & Sternenfels: Ein Denkmal gesetzt

Straßenzusatzschilder in Untergrombach, Münzesheim & Sternenfels: Ein Denkmal gesetzt

Friedrich Wilhelm Raiffeisen – Genossenschaftsgründer und Sozialreformer Anlässlich des 200. Geburtstags des Genossenschaftsgründers und Sozialreformers…
Bretten: Rücksichtslose Schafdiebe töten acht Tiere

Bretten: Rücksichtslose Schafdiebe töten acht Tiere

In den späten Nachtstunden des vergangenen Montags haben Unbekannte bei Bretten mindestens acht Schafe, vermutlich…