Machtwechsel in Zaisenhausen

Im Windschatten der Fastnachtstage hat in Zaisenhausen die Schlüsselübergabe im Rathaus stattgefunden. Wolfgang Bratzel hat am Rosenmontag nach 32 Jahren das Amt des Bürgermeisters für seine Nachfolgerin Cathrin Rübenacker freigemacht.

Cathrin Rübenacker
Cathrin Rübenacker

Die 28 jährige ist damit die jüngste Bürgermeisterin im Kraichgau. Zaisenhausen ist mit etwa 1700 Einwohnern die kleinste Kommune im Landkreis Karlsruhe. Klein aber oho!  Wolfgang Bratzel übergibt auf jeden Fall eine bestens geölte Maschine. Die Finanzen der Kraichgaugemeinde könnten besser nicht sein. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt gerade bei 40 Euro!  Wir wünschen Wolfgang Bratzel einen guten und aktiven Ruhestand inmitten der Gemeinde deren Geschicke er fast 12.000 Tage lang gelenkt hat. Cathrin Rübenacker tritt auf jeden Fall in tiefe Fußstapfen, die es auszufüllen gilt. Energiegeladen, bodenständig, fleißig und rundum positiv – wie wir Sie kennengelernt haben, besteht aber kein Zweifel das Sie Ihren Aufgaben mit Bravour gerecht werden wird.

Bericht: SG
Foto: Gemeinde Zaisenhausen

Ähnlicher Artikel

Ein Küsschen von Mister Schoko

Ein Küsschen von Mister Schoko

„Mohrenkopf To Go“ oder „Der Mann mit dem Schokomobil“ Jeder hat entweder Ihn, einen seiner…
Lost Places Kraichgau – Der alte Baumarkt Heidelsheim

Lost Places Kraichgau – Der alte Baumarkt Heidelsheim

Urban Exploring in der ehemaligen Praktiker-Filiale Es war vor fünf Jahren, während der tristen, grauen Herbstmonate 2013,…
Östringen bummelt entspannt in den Herbst

Östringen bummelt entspannt in den Herbst

Der „Östringer Herbst“ zieht Hunderte in die Stadt Östringen feierte den Start in den Herbst…
Party auf bayrisch – Gondelsheim feiert Oktoberfest

Party auf bayrisch – Gondelsheim feiert Oktoberfest

A mords Gondel-Gaudy – 089-Band und Krachledergang geben alles Ein Schlag durch Bürgermeister Markus Rupp…