Machtwechsel in Zaisenhausen

Im Windschatten der Fastnachtstage hat in Zaisenhausen die Schlüsselübergabe im Rathaus stattgefunden. Wolfgang Bratzel hat am Rosenmontag nach 32 Jahren das Amt des Bürgermeisters für seine Nachfolgerin Cathrin Rübenacker freigemacht.

Cathrin Rübenacker
Cathrin Rübenacker

Die 28 jährige ist damit die jüngste Bürgermeisterin im Kraichgau. Zaisenhausen ist mit etwa 1700 Einwohnern die kleinste Kommune im Landkreis Karlsruhe. Klein aber oho!  Wolfgang Bratzel übergibt auf jeden Fall eine bestens geölte Maschine. Die Finanzen der Kraichgaugemeinde könnten besser nicht sein. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt gerade bei 40 Euro!  Wir wünschen Wolfgang Bratzel einen guten und aktiven Ruhestand inmitten der Gemeinde deren Geschicke er fast 12.000 Tage lang gelenkt hat. Cathrin Rübenacker tritt auf jeden Fall in tiefe Fußstapfen, die es auszufüllen gilt. Energiegeladen, bodenständig, fleißig und rundum positiv – wie wir Sie kennengelernt haben, besteht aber kein Zweifel das Sie Ihren Aufgaben mit Bravour gerecht werden wird.

Bericht: SG
Foto: Gemeinde Zaisenhausen

Ähnlicher Artikel

Es wird heiß Baby

Es wird heiß Baby

Das Super-Sommer-Wochenende hat begonnen Zwar hat uns der April bereits mit einem frühsommerlichen Wetter verwöhnt…
LKW Unfall auf der A5endet glimpflich

LKW Unfall auf der A5endet glimpflich

Glück im Unglück In der Nacht zum Donnerstag wurden die Feuerwehrwehren aus Weingarten, Karlsruhe und…
Polizei in Ubstadt-Weiher zieht positive Bilanz

Polizei in Ubstadt-Weiher zieht positive Bilanz

Fallzahlen auf historischem Tief Polizei legt Kriminalitäts- und Unfallbilanz vor Ubstadt-Weiher (fan) – Den Kriminalitäts-…
Kronau und Östringen feiern die Rhein-Neckar-Löwen

Kronau und Östringen feiern die Rhein-Neckar-Löwen

Urspungsgemeinden Kronau und Östringen ehren Pokalsieger Rhein-Neckar-Löwen Zehnmal waren die Rhein-Neckar-Löwen zum Final Four, der…