Lost Places: Das Sonderwaffenlager der US Army im Kraichgauer Hügelland

| ,

Sonderwaffenlager der US Army im Kraichgauer Hügelland

Geheim, fast unbekannt und noch vor Vandalismus weitgehend verschont liegt mitten im Kraichgauer Hügelland in einem Wald gut versteckt dieses ehemalige Sonderwaffenlager der US Army.

Diese SAS ( = Special Amuniation Site = Sonderwaffenlager = Lager für Atomsprengköpfe ) gehörte zu den Einrichtungen der US-Army in Zeiten des Kalten Krieges und beherbergte, von der Öffentlichkeit oft nicht wahrgenommen, die damals vermeintlichen notwendigen Atomsprenköpfe für eine eventuelle westliche Verteidigungslinie gegen den kommunistischen Feind im Osten.

Nach Beendigung des kalten Krieges wurden diese Anlagen, und es gab derer doch einige in der BRD, nach und nach aufgegeben. Den GI’s, die damals Wache schoben, hat es an Nichts gefehlt. Sporthalle, Sportplatz, Schwimmbad und sogar eine DISCO gehörten zu den Freizeiteinrichtungen der Soldaten.

Die Gebäude stehen fast alle noch und befinden sich in einem unberührten Dornröschenschlaf. Dass dies so bleiben möge und keine weiteren Verwüstungen durch Vandalismus entstehen wollen wir den genauen Standort nicht preisgeben.

Redaktion: Siegfried Kremer

Beitrag erstmals erschienen 2017 

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Zülfi kriegt sie alle

Die Schlucht der Ungeheuer

Nächster Beitrag