Leck im Atomkraftwerk Philippsburg – Keine Gefahr für die Bevölkerung

atomkraftIm noch aktiven Block 2 des Atomkraftwerkes Philippsburg haben Arbeiter ein Leck an einer Schweißnaht im Abgassystem der Anlage festgestellt. Dieses System hat die Aufgaben, ein Austreten radioaktiver Gase in die Atemluft zu verhindern. Teil der betroffenen Anlage sind die sogenannten Geltrockner, die dem durchströmenden Gas die Feuchte entziehen sollen. Bei Wartungschecks wurde an einem dieser Geltrockner ein Druckabfall festgestellt. Die Überprüfung ergab allerdings keine Hinweise auf radioaktive Freisetzungen. Der Kraftwerksbetreiber stufte das Ereignis unter der Meldekategorie N (Normalmeldung) ein.  Diese Kategorie hat keine oder sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung.

Bericht: SG Quelle: Ministerium für Umwelt Baden-Württemberg
Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Lost Places: Die alten Atombunker in Philippsburg

Lost Places: Die alten Atombunker in Philippsburg

Die letzten Spuren des kalten Krieges sind fast verschwunden Das Waldgebiet Molzau bei Philippsburg. Friedlich…
Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Showdown in Philippsburg – Bürgerentscheide scheitern

Showdown in Philippsburg – Bürgerentscheide scheitern

Kippen die Bürger die Erweiterung des Logistikzentrums? Sonntag, zweiter Advent. Es ist Stichtag in Philippsburg…
Die Philippsburger Schlammschlacht

Die Philippsburger Schlammschlacht

Durch den Bürgerentscheid könnten am Ende alle verlieren Eine Meinung von Hügelhelden-Herausgeber Stephan Gilliar Es…