Leck im Atomkraftwerk Philippsburg – Keine Gefahr für die Bevölkerung

atomkraftIm noch aktiven Block 2 des Atomkraftwerkes Philippsburg haben Arbeiter ein Leck an einer Schweißnaht im Abgassystem der Anlage festgestellt. Dieses System hat die Aufgaben, ein Austreten radioaktiver Gase in die Atemluft zu verhindern. Teil der betroffenen Anlage sind die sogenannten Geltrockner, die dem durchströmenden Gas die Feuchte entziehen sollen. Bei Wartungschecks wurde an einem dieser Geltrockner ein Druckabfall festgestellt. Die Überprüfung ergab allerdings keine Hinweise auf radioaktive Freisetzungen. Der Kraftwerksbetreiber stufte das Ereignis unter der Meldekategorie N (Normalmeldung) ein.  Diese Kategorie hat keine oder sehr geringe sicherheitstechnische Bedeutung.

Bericht: SG Quelle: Ministerium für Umwelt Baden-Württemberg
Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Termine stehen – Die Freibäder im Kraichgau öffnen wieder

Termine stehen – Die Freibäder im Kraichgau öffnen wieder

Alle Bäder – Alle Termine im großen Überblick Hinein ins kühle Nass Manche haben schon…
Fadders only – Das geht am Vatertag im Kraichgau

Fadders only – Das geht am Vatertag im Kraichgau

1000 Tipps für  tolle Feiern (im) trotz Regen Sie sind männlich, haben Lust etwas zu…
Tour de Kraichgau 2018 – Von Philippsburg über Odenheim nach Bahnbrücken

Tour de Kraichgau 2018 – Von Philippsburg über Odenheim nach Bahnbrücken

Das Hügelland feiert Wer im Kraichgau den 1. Mai feiern will, muss im Grunde einfach…
BUND prangert Sicherheitsmängel im AKW Philippsburg an

BUND prangert Sicherheitsmängel im AKW Philippsburg an

Der BUND sorgt mit seiner nun veröffentlichten Studie „Atomkraft 2018“ für Wirbel. So zeigten die…