Landesstraße 552 zwischen Odenheim und Zeutern bald wieder frei

Landesstraße 552 wird zum Ferienende wieder freigegeben – Streckenabschnitt zwischen Odenheim und Zeutern planmäßig erneuert

(br)Seit Mitte August war die Landesstraße 552 zwischen Odenheim und Zeutern voll gesperrt, nach Abschluss der grundlegenden Sanierung des knapp zwei Kilometer langen Streckenabschnitts zwischen dem Odenheimer Ortseingang und der Waldmühle auf Gemarkung Zeutern kann die wichtige Ost-West-Straßenverbindung im Katzbachtal voraussichtlich am Wochenende nun wieder für den Verkehr freigegeben werden. „Die vorgesehenen Straßenbauarbeiten konnten planmäßig vollzogen werden“, freute sich jetzt Diplom-Ingenieur Georg Zafiriou von dem mit der Umsetzung des Projekts beauftragten Karlsruher Ingenieurbüro fmz. Wegen des beträchtlichen Umfangs der Schäden hatte zunächst der Fahrbahnaufbau bis in eine Tiefe von 25 Zentimetern abgefräst werden müssen.

Das ausgebaute Material wurde im sogenannten Kaltrecyclingverfahren aufgearbeitet und unter Zugabe von Zement und Bitumen für die Herstellung der zwanzig Zentimeter starken neuen Tragschicht verwendet. Obenauf kam die acht Zentimeter messende Binderschicht, die vom Verkehr ausgehende Kräfte in die darunter liegenden Bestandteile des Straßenkörpers ableitet und somit Verformungen der Fahrbahnoberfläche reduziert, sowie schließlich die vier Zentimeter starke Deckschicht. Nachdem zwischenzeitlich auch die Anschlüsse zu den Grundstückszufahrten der Anlieger sowie zu den nach Norden und Süden abgehenden Wirtschaftswegen wieder hergestellt wurden, sollen die Sanierungsarbeiten an der Landesstraße 552 diese Woche mit dem Aufbringen der Fahrbahnmarkierungen abgeschlossen werden. Die Vollsperrung der L 552  wurde nun auch dazu genutzt, das schadhafte Durchlassbauwerk  eines Abwasserkanals zu erneuern. Die Kosten für das in der Region lange erwartete Sanierungsprojekt in Höhe von rund 630.000 Euro übernimmt das Land Baden-Württemberg, für die Umsetzung der Maßnahme war federführend die Abteilung Straßenwesen und Verkehr des Karlsruher Regierungspräsidiums verantwortlich.
Text/Fotos: Braunecker.

Ähnlicher Artikel

Ostringen verstärkt Hangwasserschutz

Ostringen verstärkt Hangwasserschutz

Veränderte Feldbewirtschaftung soll den wetterbedingten Risiken entgegen wirken Stadt und Landwirtschaftsamt ziehen an einem Strang…
Jugendübung wurde zur Wasserschlacht

Jugendübung wurde zur Wasserschlacht

Jugendfeuerwehr Ubstadt-Weiher probt den Ernstfall Ubstadt-Weiher (fan) Begleitet von dem Aufheulen der örtlichen Sirenen ging…
Östringen bleibt sicheres Pflaster

Östringen bleibt sicheres Pflaster

Kriminalitätsbelastung verharrt auf niedrigem Niveau Leichter Anstieg bei den Unfallzahlen Sowohl im mehrjährigen Vergleich als…
Ubstadt-Weiher: Einspruch gegen Bürgermeisterwahl zurückgewiesen

Ubstadt-Weiher: Einspruch gegen Bürgermeisterwahl zurückgewiesen

Miller scheitert vor Prüfungsamt des Kandkreises Am 6. Mai fand in Ubstadt-Weiher die Bürgermeisterwahl statt,…