Landesgartenschaubesucher begeistert von Kraichtals Auftritt

Ein Genuss für alle Sinne!

Kraichtal (san). Ein buntes Aktionsprogramm lockte am 13. und 14. August bei bestem Hochsommerwetter zahlreiche Besucher zur Landesgartenschau nach Öhringen. Rund um die Themen „Wandern und Radfahren sowie Gesundheit“ waren Stände aufgebaut, an denen Flyermaterial, Probierportionen und kurzweilige Unterhaltung geboten wurde. Von weit her kamen nicht nur die Besucher sondern auch die Akteure. Mitsamt Tourismusverein Kraichgau-Stromberg reisten Sulzfeld und Kraichtal an. Groß und Klein genossen das Angebot der Kraichgauer Delegation. So amüsierte man sich in farbenfroher Kostümierung bei einer Fotoaktion des Tourismusverbandes, konnte seine Treffsicherheit beim Sulzfelder Wurfspiel erproben und erhielt zur Stärkung Kraichgauer Äpfel und perlenden Schaumwein. Auch an Kraichtals Stand kam keine Langeweile auf. Denn hier wurden alle Sinne geschult, geschärft, getestet und zelebriert. Die Ortsgruppe des Naturschutzbundes (NABU), Kräuterpädagogin Annette Häffele, das Stadtmarketing und das Weingut Klenert präsentierten den Besuchern der 26. Landesgartenschau die Vielfalt der hiesigen Natur und des Freizeitangebots.

Auf der Vogelstimmenrelaxliege des NABU konnte man anhand eines Audio-Tests die Kraichtaler Vogelwelt hören und Stimmen zuordnen. „Gar nicht so einfach“ war es, den Distelfink, den Vogel des Jahres, zu erkennen. Über die Mischsamen, die der NABU verschenkte, freuten sich Besucher – viele von Ihnen selbst Mitglieder im NABU. Interessierte holten sich Tipps, wie man Vogelhäusle errichtet, und zeigten großes Interesse an Natur und Naturschutz. Auch zur Vogelstimmenwanderung, welche die Kraichtaler Ortgruppe regelmäßig anbietet, wurden Informationen eingeholt. (Termine und Infos unter www.nabu-kraichtal.de)

Kräuterpädagogin Annette Häffele war erstaunt, welch feines Gespür einige Besucher für die Natur besitzen. In Stoffbeuteln waren unterschiedliche Dinge zu ertasten. Tannenzapfen, Schneckenhäuschen, Kaffeebohnen und Vieles mehr errieten die Naturexperten teilweise auf Anhieb. „Verblüffende Unterschiede gibt es gerade bei Kindern“, so die Kräuterpädagogin. Einige tun sich erstaunlich schwer im Ertasten der Materialien, einige sind ausgesprochene Profis. Frau Häffele berichtete von breitem Interesse für die Themen Kräuter und Sinnesschulung, denn sie erhielt u. a. Anfragen von Schulen und Landfrauen, zu Live-Cooking und und und… Schon am 25. September wird sie bei einer öffentlichen Führung in Kraichtal auf Wanderschaft gehen und Interessierten ihr Wissen über die hiesige Kräuterlandschaft vermitteln. (Anmeldung unter zeit@diehaeffeles.de)

Am Probierstand des Weinguts Klenert waren schon in den frühen Mittagsstunden – trotz heißen Temperaturen – immer kleine Besuchergrüppchen zu sehen, die sich an den Kraichtaler Weinen erfreuten. 30 Flaschen wurden verkostet, so Jungwinzer David Klenert. Cuvée Weiß, Grauburgunder, Riesling, Lemberger, Spätburgunder und ein Cuvée Rot waren im Gepäck und erhielten allesamt Lob. Nicht nur Weine wurden probiert, die Besucher steckten direkt Preislisten und Broschüren des Weinguts ein. Das Winzerpaar Klenert freut sich auf viele Bestellungen, denn – das zeigte der erste Jahrgang – einige der Weine sind bereits jetzt schon ausverkauft. (Bestellung über info@klenert-wein.de)

Touristikerin Sarah Nobel informierte zu Wanderwegen, Radstrecken, Einkehr – und Übernachtungsmöglichkeiten sowie zu Ausflugszielen und Freizeitangeboten und erhielt engagierte Unterstützung von Wanderbegleiter Gerhard Wöhrle, der neben seinen eigenen Touren rund um Menzingen, auch auf das Angebot der anderen Kraichtaler Leistungsträger aufmerksam machte. Häufig wurde nach Urlaub auf dem Bauernhof gefragt. Hier konnte die Touristikerin zwar (noch) keine passenden Angebote nennen, jedoch gerade Kraichtaler Wanderführungen und Veranstaltungstipps waren gefragt wie nie. Den Urlaub vor der eigenen Haustür zu planen, schien für die Besucher der Landesgartenschau eine attraktive Option für die Ferienplanung zu sein. Viele Daheimgebliebene suchten gezielt nach Anregungen, für Tagesausflüge in die Nachbarregion. Bei den „Gelbfüßlern“ – das wusste man nun nach dem Besuch der Kraichgauer Stände – können sich auch die Hohenloher „Schwaben“ mit allen Sinnen wohlfühlen!

Ähnlicher Artikel

Expedition zum mysteriösen Autowrack am Landskopf

Expedition zum mysteriösen Autowrack am Landskopf

Ein (nicht ganz ernst gemeinter) Expeditionsbericht von unserem Leser Jahn Hörrle Verborgene Überreste einer Tragödie…
„Schlachtfescht“ Marke Kerschdekipper

„Schlachtfescht“ Marke Kerschdekipper

Heiß und Deftig in Unneroise An diesem Wochenende war im Kraichgau Gott und die Welt…
Das sind die E-Bike-Trends 2018

Das sind die E-Bike-Trends 2018

Beim Frühlingsfest von Zweirad Diewald in Kraichtal gab es die neusten Modelle zu sehen Mit…
Schwerer Unfall zwischen Unteröwisheim und Münzesheim

Schwerer Unfall zwischen Unteröwisheim und Münzesheim

Kraichtal – Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen Am 07.04.2018, 14.40 Uhr, kam es auf…