Landesfeuerwehrschule Bruchsal wird für 36 Millionen Euro erweitert

sdgsgDas Ministerium für Finanzen und Wirtschaft hat die Baufreigabe für den Neubau eines Werkstätten- und Wohngebäudes, eines Schulungsgebäudes und eines Kantinengebäudes für die Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg in Bruchsal erteilt. Die Landesfeuerwehrschule ist die zentrale Aus- und Fortbildungseinrichtung der Feuerwehren im Land und verfügt bisher über zwei Standorte im Stadtgebiet Bruchsal. Die dort untergebrachten Einrichtungen sollen am Standort „Im Wendelrot“ zusammengeführt werden und die sanierungsbedürftigen Gebäude am Standort „Steinackerstraße“ ersetzen.

„Mit den Neubauten werden die Feuerwehren in Baden-Württemberg ein modernes Schulungszentrum erhalten“, sagte Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid anlässlich der Baufreigabe. Die Gesamtbaukosten aller Gebäude inklusive Außenanlagen belaufen sich auf rund 36 Millionen Euro. Die Finanzierung der Gesamtmaßnahme erfolgt vollumfänglich aus der Feuerschutzsteuer. Mit den Bauarbeiten soll im Sommer 2014 begonnen werden.Das Angebot der Schule umfasst rund 50 Lehrgänge. Jährlich werden mehr als 7.000 Feuerwehrangehörige ausgebildet. Vielfach dauern die Kurse mehrere Tage, in manchen Fällen auch mehrere Wochen. „Weil bekanntlich die Lernmotivation ganz entscheidend davon abhängt, dass sich der Lehrgangsteilnehmer wohl fühlt, ist das Geld für die Neubauten hervorragend angelegt“, sagte Innenminister Reinhold Gall.

Feuerwehrangehörige müssen fehlerfrei agieren. Wichtig dafür ist die Verbindung von perfekter manueller Beherrschung der Geräte und die Fähigkeit, die augenblickliche Situation richtig einzuschätzen und die Folgen des Handelns im Vorhinein zu erkennen. Deshalb muss die Landesfeuerwehrschule baulich und technisch immer auf neuestem Stand sein.

sdsgserBis 2017 sollen auf dem Gelände der Landesfeuerwehrschule am Standort ‚Im Wendelrot‘ neben einem Werkstätten- und Wohngebäude, ein Schulungsgebäude sowie ein Kantinengebäude errichtet werden.
Der Neubau des Werkstätten- und Wohngebäudes soll entlang der Straße „Im Wendelrot“ entstehen. In dem Gebäude sind in einem rund 150 Meter langen Erdgeschoss, eine Fahrzeughalle, Werkstattbereiche sowie Serviceflächen vorgesehen. Darauf aufgesetzt sollen vier Wohntürme zur Unterbringung der Lehrgangsteilnehmer errichtet werden. Daran anschließend wird ein Schulungsgebäude entstehen, in dem neben Unterrichtsräumen auch Büros für die Verwaltung der Landesfeuerwehrschule und die Akademie für Gefahrenabwehr untergebracht sind.

Die Errichtung des Kantinengebäudes erfolgt im rückwärtigen Bereich der Liegenschaft. Hier werden die Lehrgangsteilnehmer und Mitarbeiter während ihres Aufenthalts an der Landesfeuerwehrschule in einem Gästeraum ganztägig verpflegt. Dafür werden die Speisen in der dazugehörigen Küche zubereitet.

Pressemitteilung Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
Bilder: Symboldarstellungen

Ähnlicher Artikel

Volksbank Bruchsal-Bretten verkleinert Filialnetz, baut aber Service-Zeiten aus

Volksbank Bruchsal-Bretten verkleinert Filialnetz, baut aber Service-Zeiten aus

Verändertes Kundenverhalten erfordert neue Strategien Auf ihrer diesjährigen Bilanzpressekonferenz kündigte die Volksbank Bruchsal-Bretten einen weitreichenden…
Bruchsal: Autotransporter mit sieben Fahrzeugen komplett ausgebrannt

Bruchsal: Autotransporter mit sieben Fahrzeugen komplett ausgebrannt

Durch einen Reifenplatzer geriet am Montagabend auf der BAB5 in Richtung Karlsruhe bei km 610,5…
Katastrophe am Rollenbergtunnel Bruchsal – Hunderte proben den Notfall

Katastrophe am Rollenbergtunnel Bruchsal – Hunderte proben den Notfall

Video-Doku zur Großübung auf der Schnellbahnstrecke bei Bruchsal Spektakulär und wichtig: Die größte Katastrophenübung des…
Erfolg im Kampf gegen die lokale Drogenszene in Bruchsal

Erfolg im Kampf gegen die lokale Drogenszene in Bruchsal

Nach umfangreichen Ermittlungen konnten die Beamten des Polizeireviers Bruchsal am Donnerstagmorgen vier Durchsuchungsbeschlüsse im Bereich…