Länger, Leckerer, Lockerer – Eppinger Mensa im Feintuning

sandwichDie Stadt Eppingen hat im Jahr 2007 mit der Inbetriebnahme der Mensa ein modellhaftes Konzept für die Mensa entwickelt. Dieses Konzept sieht aber in der Mensa lediglich einen Ort, an dem in einem eng begrenzten Zeitraum eine nach bestimmten Kriterien definierte Mittagsverpflegung stattfindet. Weitere Aspekte und mögliche Funktionen für eine Mensa werden durch dieses Konzept allerdings nicht berücksichtigt. Es besteht nun der Wunsch, die Mensa konzeptionell weiterzuentwickeln. Hintergrund hierfür sind die veränderten schulischen Rahmenbedingungen mit dem Trend zu einer Verstärkung des Ganztagesbetriebs und die Zielsetzung, das sehr schöne Mensagebäude einer stärkeren Nutzung hin zu einem zentralen Treffpunkt und Aufenthaltsbereich für das Schulzentrum zu öffnen. Der Verwaltungsausschuss beauftragte die Verwaltung mit der Ausarbeitung eines Feinkonzeptes für ein neues Betriebs- und Verpflegungsmodell für die Mensa, auf dessen Grundlage eine öffentliche Ausschreibung erfolgen kann. Hauptzielrichtung für eine Weiterentwicklung der Mensa ist eine stärkere Nutzung durch die Ausweitung der Öffnungszeiten, die Steigerung der Attraktivität durch die Ausweitung des Speisen- und Getränkeangebots, die Stärkung der Funktion als Bindeglied zwischen den verschiedenen Schularten mit Treffpunkt- und Aufenthaltscharakter und die Verbesserung der Atmosphäre der Mensa.

Neben den örtlichen Abstimmungsgesprächen hat die Verwaltung verschiedene Mensen besichtigt und Gespräche mit mehreren Schulträgern zum Betrieb von Mensen geführt. Allen gemeinsam ist, dass Mensen keine statischen Einrichtungen sind, die einmal eingerichtet unverändert fortgeführt werden können, sondern dass es sich dabei um Einrichtungen handelt, die auf Veränderungen im Schulsystem und dem Nachfrageverhalten reagieren müssen. Derzeit kostet das Menü 3,25 Euro und wird von der Stadt mit 50 Cent subventioniert. Bislang liefert das Hotel Villa Waldeck die Speisen warm an, die Ausgabe erledigen Haupt- und Ehrenamtliche der Stadt.

Quelle: Stadt Eppingen
Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Nach Hexenkessel-Vorfall – Stadt Eppingen sagt Nachtumzug 2019 ab

Nach Hexenkessel-Vorfall – Stadt Eppingen sagt Nachtumzug 2019 ab

Zukunft der Traditionsveranstaltung bleibt offen Die Hiobsbotschaft für alle Faschings-Fans in der Fachwerkstadt kam heute…
Das große Sägen – 130 Bäume fallen für Eppinger Gartenschau

Das große Sägen – 130 Bäume fallen für Eppinger Gartenschau

Ersatzpflanzungen sollen Wegfall mehr als ausgleichen 2021 wird Eppingen zum Austragungsort der großen und prestigeträchtigen…
Carsharing-Angebot ab sofort in Eppingen

Carsharing-Angebot ab sofort in Eppingen

In Eppingen können sich die Bürgerinnen und Bürger ab sofort ein Auto teilen. Seit Anfang…
Feucht-Fröhlich in Eppingen – Der längste Fassanstich im Kraichgau

Feucht-Fröhlich in Eppingen – Der längste Fassanstich im Kraichgau

Lustige Bier-Panne beim Fassanstich der Eppinger Kerwe Eppingen am Wochenende bei schönstem Sonnenschein. Es ist…