KSC versus FC Östringen – So lief es ab

| ,

Souveränes Spiel der Östringer trotz hoher Niederlage

Großer Bahnhof am Donnerstagabend in Östringer Waldstadion. Der Landesligist FC Östringen hat an diesem besonderen Abend die Mannschaft des Karlsruher SC zu Gast, die hier eines von mehreren Freundschaftsspielen absolvierte.

Die erste Halbzeit traf die Profimannschaft aus dem Wildpark auf einen bestens aufgelegten FC Östringen. Die Spieler agierten souverän, vor Energie strotzend und zeigten dem Drittligisten aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Bemerkenswert vor allem die Leistung des Östringer Keepers in diesen ersten 45 Minuten. Bis auf einen Schicksals-Treffer von Stoll in der 34. Minute, hielt der Torwart jeder auch noch so kniffligen Attacke stand.

In der zweiten Halbzeit drehte der KSC dann aber deutlich auf und platzierte einen Treffer nach dem anderen im Kasten der sichtlich erschöpften Gastgeber. Marc Lorenz lochte in der 57. der 71. und der 77. Minute ein, Sané verwandelte in der 68. , Gordon in der 81. und Camoglu schließlich in der 82. Spielminute.

Schlussendlich trennten sich beide Mannschaften mit einem Endstand von 7:0. Trotz dieser deutlichen Niederlage darf man dem FC Östringen zu einem tollen Spiel gratulieren. Der KSC bestreitet sein nächstes Testspiel am 1. Juli in Dünsbach.

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Mehr Hotelbetten in der Eppinger Altstadt

Bekir gibt bei Blanco Vollgas

Nächster Beitrag