Kronau ist zu leise – Lärmaktionsplanung ohne Ergebnis

Kronau ist zu leise - Lärmaktionsplanung ohne ErgebnisViel Lärm um nichts?

Ergebnisse der Lärmaktionsplanung vorgestellt
„In Kronau ist es nicht leise, aber nicht laut genug, um schon reagieren zu können bzw. zu müssen“, so dass Kurzresümee von Dipl.-Ing. Peter Koehler vom Büro Koehler und Leutwein aus Karlsruhe jüngst im Gemeinderat. Was den Straßenlärm, insbesondere entlang der Umgehungsstraße (L 555) und beiderseits der Ortsdurchfahrt angeht, haben die Verkehrszählungen und Berechnungen ergeben, dass kein vordringlicher Handlungsbedarf identifizierbar ist, der kurzfristig Maßnahmen wie Temporeduzierungen oder weitere Schwerlastverbote ermöglicht. Auch beim durchaus vernehmlichen Schienenverkehrslärm ist kein vordringlicher Handlungsbedarf anhand der maßgeblichen Kartierungen des Eisenbahnbundesamtes für Kronau gegeben. Man könnte aber von der Umsetzung eines bundesweiten Lärmaktionsplans „Schiene“ und Bad Schönborner Initiativen, da die Nachbargemeinde weit stärker von Schienenlärm betroffen ist, profitieren.

Hinsichtlich der weiteren lokalen Lärmaktionsplanung sprachen sich Gemeinderat und Verwaltung trotz dürftiger Lärmanalysen für die Erstellung eines Entwurfs für einen formalen Lärmaktionsplan durch das Büro Koehler und Leutwein aus. Ganz klar ist hierbei, sowohl von Bürgermeister Jürgen Heß als auch aus den Fraktionen ausdrücklich angesprochen, eine breite Beteiligung der Bürgerschaft und der Träger öffentlicher Belange. Jeder kann im Rahmen der Offenlage die Verkehrszählungsergebnisse und Lärmberechnungen einsehen. Besonders für die Anrainer der Umgehungsstraße und Anwohner entlang der Ortsdurchfahrt liegen sehr interessante Informationen vor. Gerade was die Steigerung der Lärmbelastung durch zunehmenden Schwerlastverkehr auf der L 555 durch neue Betriebe in Östringen angeht, wird man sehr wachsam ein, kündigte Bürgermeister Heß an. „Vielleicht haben wir dann endlich Handhabe, ein Tempolimit oder konkrete Lärmschutznahmen bei den zuständigen Straßenbaulastträgern zum Schutz der Kronauer Bevölkerung durchsetzen“, begründet das Oberhaupt diese Wachsamkeit.

 

Redaktion: Armin Einsele

Ähnlicher Artikel

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Fasching 2018 – Alle Termine im Kraichgau

Mund abbuzze, Kappen auf und los geht´s Die fünfte Jahreszeit in der Region hat begonnen!…
Faschingsumzüge in der Region verliefen überwiegend störungsfrei

Faschingsumzüge in der Region verliefen überwiegend störungsfrei

Die Faschingsumzüge in Ittersbach, Kronau und Bruchsal am Sonntag verliefen aus polizeilicher Sicht überwiegend störungsfrei.…
Kleintransporter überschlägt sich auf der A5

Kleintransporter überschlägt sich auf der A5

Am Dienstagmorgen wurde die Bruchsaler Feuerwehr und die Feuerwehr Forst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter…
Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Fast-Food-Notstand im Kraichgau entschärft

Während in Bruchsal das Fast Food-Angebot üppig ausfällt, herrscht in Eppingen, Kraichtal und Östringen immer…