Kronau: „D´Mallorca Rois“ läßt Lachtränen und Schweiß strömen

IMG_4537Kronau (fsch) Zu was treue liebevolle Ehefrauen fähig sind, wenn sie die Göttergatten in den Fängen sexbesessener Französinnen wähnen, demonstrierten die talentierten Volkstheater- Darsteller der Kronauer Karnevals Gesellschaft bei einer nicht nur des galanten Themas wegen schweißtreibenden Vorstellung des Lustspiels „d´Mallorca Rois“. Die bekannteste mediterrane Ferieninsel wurde in den Augen der beiden biederen Hausfrauen Vroni (Marlies Veit) und Helene (Anja Mächtel) allen Klischees gerecht, nachdem sie im Gepäck ihrer beiden vom Mittelmeerurlaub zurück gekehrten, im Grunde spießigen Männer Franz (Klaus Hillenbrand)und Alfred (Bernd Veit) einen Badeanzug und etliche entlarvende Dessous gefunden hatten.

Eine Zimmerabrechnung im verwechselten Koffer bewies außerdem, dass es die Beiden mit den „bummälichä Frônzgicklän“ Jaqueline (Elisabeth Kerle)und Angelique (Lis Reiff) „getrieben“ hatten.
Während man dem trotteligen Franz den Seitensprung nicht zutraute, geriet Alfred unter Generalverdacht. Dessen Tochter Susi (Christiane Just) und Helene stifteten nun Vroni zur Racheintrige an. Susis italienischer Studien- und Möchtegernfreund mimte den vermeintlichen Liebhaber der Vroni, die ob der Galanterien des Papagallo (Michael Heinzmann von der Mauerblume zur reifen Blüte mutierte. Das brachte nun den vermeintlich gehörnten Alfred in Rage),(„Doin italienische Affearsch setzsch du ned uff moin Stuhl“). Erst als der Taxi-Chauffeur (Bernd Mildenberger) mit den beiden Französinnen mitten ins rachegetränkte Tohuwabohu platzte und die gekränkte Vroni den Damen an den Kragen wollte, lösten sich die Missverständnisse allmählich auf.

Die Komik der Darsteller, allen voran von Marlies Veit, die im Übrigen Herz und Motor des „KroKaGe Theaters“ ist, war, mit ihrer offenen oft rustikalen Ansprache kaum zu übertreffen. Alle Akteure verstanden es ihren jeweiligen Figuren die entsprechende Identität zu verleihen, sei es der radebrechende Italiener, die vornehm deutsch parlierenden Französinnen, oder die Einheimischen „em groddebroidä Krunämerisch“. Man widerspricht Helene, die über ihren Mann sagte: „Ich hoff dass dä Frônz unsä Kultuä ned so arig naus getrare hod“. Das KroKaGe Volkstheater dagegen hat einmal mehr einen glänzenden Beitrag zur Verbreitung der einmaligen Volkskultur Kronaus geleistet.

Die neu gestaltete Kronauer Dorfmitte, mit dem viel Esprit ausstrahlendem Dorfplatz, dem rustikalen Ambiente des Forsthausareals und die Vorzüge einer Freiluftbühne, möchte der Gesangverein „Frohsinn“ bei einer Soirée unter freiem Himmel auf einen Nenner bringen. Am Samstag, den 14.06. hofft die Vorsitzende Christiane Hoffmann mit ihren drei Chorgattungen auf einen ansprechend lauen Frühsommerabend, der zum Gelingen der Soirée beiträgt.

Der Chorleiter der Frohsinn Chöre Musikdirektor Richard Trares hat aus einem breit gefächerten Repertoire ein gefälliges Programm ausgewählt. Leichte, flotte, rhythmische Weisen aus den Genres Musicals, Film und Rock und Pop, von modernen Komponisten wie Leonard Bernstein, Herold Arlen, J.M. Smith, Billy Joel, De Bläck Fööss und den Alpenrebellen, folgen den etwas ernsteren Tönen aus der Romantik, bekannten Opernmelodien und von zeitgenössischen Chorkomponisten wie Georges Bizet, Franz Schubert, Georg Friedrich Händel, Giuseppe Verdi, Jacques Offenbach, Knut Nystedt , Edvard Grieg, Josef Rheinberger und Sigmund Romberg. Männer- Frauen- und gemischter Chor singen ebenso wie der Chor „New Spirit“ gefällige Weisen, die für eine solche Freiluftveranstaltung prädestiniert sind. Beginn der Veranstaltung ist um 20.15 Uhr, Einlass 19.30 Uhr.

mais oui

Ähnlicher Artikel

Kronau plant für mögliche Krisen

Kronau plant für mögliche Krisen

Gemeinderat Kronau Erstes Krisenhandbuch vorgestellt. Krise ist eine „schwierige Situation, Zeit, die den Höhe- und…
Kronau: Gewitter überrascht Badegäste am Lußhardtsee

Kronau: Gewitter überrascht Badegäste am Lußhardtsee

Umfangreiche Suchmaßnahmen verlaufen negativ Von einem aufziehenden Unwetter mit Starkregen und Gewitter wurden zahlreiche Badegäste…
Elf Freunde müsst Ihr sein!

Elf Freunde müsst Ihr sein!

Kronauer Schulfest großer Erfolg Kronau (scho) Elf Freunde müsst Ihr sein!“ dieser Satz stammt von…
Fünf Tage Vollsperrung zwischen Kronau und Mingolsheim

Fünf Tage Vollsperrung zwischen Kronau und Mingolsheim

Fahrbahnsanierung K3522 zwischen Mingolsheim und Kronau beginnt am 25. Juni Kreis Karlsruhe. Am Montag, den…