Kraichtal ehrt seine Bürger

„Ehrungen, das ist, wenn die Gerechtigkeit ihren liebenswürdigen Tag hat“, mit diesen Worten von Konrad Adenauer eröffnete Bürgermeister Ulrich Hintermayer den diesjährigen Ehrenabend der Stadt Kraichtal. Im Anschluss würdigte er zahlreiche Kraichtalerinnen und Kraichtaler für deren Erfolge und Engagement in den unterschiedlichsten Kategorien wie Sport, Musik und Ehrenamt mit einer Auszeichnung der Stadt.

Bürgermeister Ulrich Hintermayer mit Vizeweltmeister Alexander Hintermayer vom Verein der Vogelfreunde Unteröwisheim.
Bürgermeister Ulrich Hintermayer mit Vizeweltmeister Alexander Hintermayer vom Verein der Vogelfreunde Unteröwisheim.

Gleich zu Beginn sah der Programmablauf die Ehrung von vier vereinstreuen Kraichtalerinnen und Kraichtalern für insgesamt 210 Jahre ehrenamtliche Vereinszugehörigkeit vor. Der Gesangverein 1870 Unteröwisheim ist aus der Kulturlandschaft der Stadt Kraichtal nicht mehr wegzudenken. Reinhard Aberspach und Walter Bornhäuser sind zwei tragende Säulen der langjährigen Vereinsgeschichte. Den Sänger Reinhard Aberspach aus Unteröwisheim durfte das Stadtoberhaupt für sage und schreibe 60-jährige aktive Mitgliedschaft und Treue zum Gesangverein Unteröwisheim auszeichnen. Seit dem Jahr 1989 ist Reinhard Aberspach zudem Ehrenmitglied im Verein. Seit dem Jahr 1999 ist auch Sangeskamerad Walter Bornhäuser Ehrenmitglied im GV Unteröwisheim. Zudem ist der Unteröwisheimer bereits Träger der Landesehrennadel. Beim Ehrenabend der Stadt Kraichtal würdigte Bürgermeister Ulrich Hintermayer nun die 50-jährige aktive Mitgliedschaft im GV Unteröwisheim.  Eine weitere „Sängerin aus Leidenschaft“ ist Waltraud Helmle aus Landshausen. Sie ist seit mittlerweile 50 Jahren als Sängerin im Katholischen Kirchenchor „Cäcilia“ Landshausen aktiv.

Als Dank bekamen die Geehrten jeweils eine Urkunde sowie ein Präsent der Stadt für ihre Verdienste als jahrzehntelange Mitglieder „ihrer Vereine“ überreicht. Nicht minder lobenswert ist das sportliche Engagement von
Gisela Schwarz aus Oberacker beim örtlichen TTC Oberacker für 50-jährige Mitgliedschaft. Leider konnte sie beim Ehrenabend nicht persönlich anwesend sein. Bürgermeister Ulrich Hintermayer sprach allen „Vereinstreuen“ seine Anerkennung aus: „Es ist heute nicht selbstverständlich, in einem Verein Mitglied zu werden und zu bleiben; es ist nicht selbstverständlich, sich für etwas, was einem wichtig ist, zu engagieren. Denn es erfordert viel Zeit und Energie, sich für gemeinsame Interessen und Ziele einzusetzen. Aber unsere Gesellschaft braucht Menschen, die aktiv werden und mitgestalten. Sie braucht Menschen, die Verantwortung und Aufgaben übernehmen – Kraichtal braucht Menschen wie Sie.“

Bürgermeister Ulrich Hintermayer mit den (anwesenden) Geehrten für den Bereich „Vereinstreue“.
Bürgermeister Ulrich Hintermayer mit den (anwesenden) Geehrten für den Bereich „Vereinstreue“.

Im Anschluss folgten weitere Sonder-, Sportler- und Mannschaftsehrungen. Besonders erwähnenswert ist hierbei die Leistung von Alexander Hintermayer aus Unteröwisheim. „30 Mal Deutscher Meister, vielfacher Bundesgruppensieger, Belgischer Medaillengewinner und Europameister war er schon. Nun kann sich Alexander Hintermayer vom Verein der Vogelfreunde Unteröwisheim auch mit dem Titel des Vizeweltmeisters schmücken“, so der Bürgermeister erfreut. Mit seinem Farbkanarienvogel „Braun-Weiß“ holte sich der Vorsitzende des Vereins der Vogelfreunde Unteröwisheim mit 93 Punkten diesen beachtlichen Titel im italienischen Bari bei der C.O.M.-Weltmeisterschaft. Die Konkurrenz in Bari war sehr groß und enorm stark. Den Weltmeistertitel verpasste Alexander Hintermayer lediglich um einen Punkt. „Es freut mich besonders, dass ich meinen Namensvetter, der das zeitaufwändige Hobby der Vogelzucht bereits seit 25 Jahren betreibt, heute Abend meine persönlichen Glückwünsche zu seinem größten Erfolg in seiner Vogelzüchter-Karriere überbringen darf“, so das Stadtoberhaupt. Für ein dem Anlass entsprechendes Rahmenprogramm hatte ein Trompetenensemble der Musik- und Kunstschule Kraichtal unter der Leitung von Hermann Stiegeler gesorgt. (sn)

Text und Bilder: Stadt Kraichtal / Nadja Schüßler

Ähnlicher Artikel

Heftiges Unwetter hält Kraichtaler Feuerwehr in Atem

Heftiges Unwetter hält Kraichtaler Feuerwehr in Atem

Über 100 Mann im Dauereinsatz Kraichtal: Ein kurzes aber sehr heftiges Unwetter am Dienstagnachmittag fordert…
Zehn Minuten Weltuntergang

Zehn Minuten Weltuntergang

Starkregen und Hagelschauer setzen ganze Straßen unter Wasser Am Dienstag-Nachmittag kam es in Teilen des…
Stefan mittendrin

Stefan mittendrin

Trotz seiner Handicaps ist Stefan Tränkle fester Teil der Unteröwisheimer Feuerwehr Jeden Freitagabend, egal ob…
Ein Blick in den Kraichgau von einst

Ein Blick in den Kraichgau von einst

Gochsheim überzeugt am Museumstag mit abwechslungsreichem Programm Kraichtal (san). Anlässlich des Internationalen Museumstages wurde in…