„Deutschlands bester Bäcker“: Ullrich aus Bretten scheidet aus

Ulrich und Monja Autenrieth von der Dinkelbäckerei Autenrieth in Bretten mit Johann Lafer Quelle: ZDF/Sabine Finger
Ulrich und Monja Autenrieth von der Dinkelbäckerei Autenrieth in Bretten mit Johann Lafer Quelle: ZDF/Sabine Finger

UPDATE 17.10.2014

Er hat es leider nicht geschafft weiter zu kommen. Bei der gestrigen Ausstrahlung von „Deutschlands bester Bäcker“ konnte sich Ullrich Autenrieth in den Vorausscheidungen nicht gegen die Konkurrenz durchsetzen. Schade! Die beste Linzertorte der Welt, bäckt er trotzdem! Go Uli Go!

Ursprüngliche Meldung vom 23.09.2014

Brot, Brötchen, Kuchen und Gebäck gibt es schon längst an jeder Tankstelle zu kaufen. Mit Qualität und echter Handwerkskunst hat dieses Backwerk allerdings nicht viel zu schaffen. Richtig gute Bäcker sind rar geworden in einer Welt aus Fertigmischungen und Aufback-Teiglingen. Doch es gibt Sie noch: Die wahren Helden und Götter der Backstuben. Auch im Kraichgau finden sich noch echte Meister – jede Gemeinde kennt hier ihre Insider-Tips.

Um deutschlandweit aus den Besten der Besten -der Creme de la Creme der Bäckerzunft den einzig wahren Bäcker zu küren, begibt sich das ZDF dieser Tage auf die Suche nach einem würdigen Träger des Titels „Deutschlands bester Bäcker“. Auch der Kraichgau ist vertreten – Für die große Kreisstadt Bretten geht Ulrich Autenrieth an den Start, oder vielmehr an den Backofen. Wie er sich schlägt, sehen Sie am Donnerstag, den 16. Oktober um 15.05 Uhr im ZDF. Das Spielprinzip erklärt der Sender in einer Pressemitteilung folgendermaßen:

 72 Bäckereien aus ganz Deutschland treten gegeneinander an, um mit dem Titel  ausgezeichnet zu werden. Brot backen, Torten kreieren, regionale Spezialitäten zaubern – Johann Lafer und eine vierköpfige Jury stellen den Kandidaten anspruchsvolle Aufgaben rundum das Bäckerhandwerk. Ist das süße Brötchen für das Frühstücksbuffet weich und das Dinkel-Vollkornbrot saftig genug? Ist der Hefezopf perfekt geflochten? Gelingen die Macarons auf Anhieb und ist die vegane Geburtstagstorte im wahrsten Sinne des Wortes eine -gelungene- Überraschung? Sicher ist nur: Am Ende kann es nur einen Sieger geben!

Egal ob herzhaft oder süß: Wer hat das Zeug dazu, Deutschlands bester Bäcker zu sein? Aus über 1.500 Bewerbungen wurden bundesweit 72 Bäckereien ausgewählt, die sich dem Urteil unserer Jury stellen. Im wöchentlichen Wechsel unterstützen der Bäckermeister Bernd Kütscher, die Chef-Pâtissière Eveline Wild sowie der Bäckermeister Jochen Baier und die Konditormeisterin Sabine Baumgarten Johann Lafer bei der landesweiten Suche nach Deutschlands bestem Bäcker. Die Juroren führt es in die Regionen Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Pfalz, Saarland, Nordrhein-Westfalen, Nord- und Ostdeutschland.

72 Bäckereien kämpfen um den Titel „Deutschlands bester Bäcker“. In den ersten fünf Wochen backen montags bis donnerstags jeweils drei Bäckereien um den Tagessieg. Der Tagessieg wird anhand von drei Verkostungen entschieden. Bei der spontanen Verkostung probieren die Juroren ein Backwerk aus dem Sortiment der Bäckerei.

Im Anschluss stellen die Kandidaten die Spezialität ihres Hauses her und präsentieren sie dem Juroren-Team. Danach backen alle drei Bäckereien ihre Variation eines Backwerks, das als sogenannte Tagesaufgabe von Johann Lafer verkündet wird. Nach diesen drei Verkostungen entscheidet die Jury, wer als Tagessieger den Einzug ins Wochenfinale schafft.

Die vier Tagessieger einer Woche backen freitags um den Wochensieg. Dabei müssen sie zunächst ein Picknick mit drei süßen und drei herzhaften Gebäcken herstellen. Bei der zweiten Aufgabe müssen sie eine Aufgabe der Jury innerhalb von 90 Minuten backen und hier mit ihrer Kreativität und ihrem Geschmack überzeugen.

Die sechs Gewinner der Wochenfinale werden im großen Finale in Berlin eine Woche lang um den Titel „Deutschlands bester Bäcker“ backen und sich besonderen Herausforderungen stellen. Am Ende jeder Folge wird ein Bäckerteam die Finalrunde verlassen, so dass am Freitag die beiden Besten um den Titel kämpfen.

 

Quelle: ZDF Bild: Sabine Finger

 

Ähnlicher Artikel

Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Die Polizei Bretten informiert: Bretten: 18-Jähriger mit Messer leicht verletzt Ein unbekannter Täter stach am…
Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Nach Brettener Großbrand – Die „Flying Pizza“ fliegt bald wieder

Nach Brettener Großbrand – Die „Flying Pizza“ fliegt bald wieder

Comeback nach bitteren Monaten Michael ist im Stress. Seit dem verheerenden Großbrand in der Brettener…
1000 Lichter über Bretten

1000 Lichter über Bretten

So schön ist der Weihnachtsmarkt in der Melanchthonstadt Wenn in Bretten die Weihnachtsmarkt-Saison zum ersten…