Knapp 20 Grad am Donnerstag – Der kleine Sommer-Flash im herbstlichen Kraichgau

|

Tausche Winterjacke gegen T-Shirt

Bis zu 19°C und das Ende November! Ist das Wetter jetzt endgültig den Fängen des Klimawandels ausgeliefert? Weit gefehlt. Das es auch schon früher zu solchen Höchsttemperaturen im November gekommen ist, beweist ein Blick ins Archiv: 16.11.1986. Die Wetterstation in Karlsruhe meldet um 19:00 Uhr 17,7°C. In Freiburg wurden sogar die 20° deutlich überschritten (21,5°C). Und auch schon die frühen 2000er können von einem „gefühlten“ Sommer im November berichten. 16.11.2006: Karlsruhe 19,9°C. Ein schöner Beweis dafür, dass selbst ein November, (trotz kurzer Tageszeit und geringem Sonnenstand) noch in der Lage ist, ein spätsommerliches Feeling in die Atmosphäre zu zaubern.

Für diese Wetterkapriole braucht es natürlich auch eine nicht ganz alltägliche Wetterlage:

Im Laufe des Dienstages, schiebt sich ein schwaches Hoch über Mitteleuropa. Soweit noch nicht besonders außergewöhnlich.

Allerdings stabilisiert sich dieses Hoch und kommt, dank eines Tiefdruckgebietes über Osteuropa, im weiteren Wochenverlauf über Italien und dem Balkan zum Erliegen. Dabei erhöht sich der Kerndruck und das Hoch kann seinen Einfluss fast bis nach Großbritannien ausweiten. Über dem Atlantik, genauer zwischen Island und Skandinavien, entwickelt sich zeitgleich ein Orkantief, welches zusätzlich für Stabilisierung sorgen kann und die Höhenströmung auf dem europäischen Festland auf Süd/Südwest umstellt. Dadurch wird milde Luft aus dem Mittelmeerraum und Afrika weit nach Norden transportiert.

Den Höhepunkt dieser kleinen „Hitzewelle“ werden wir wohl am Donnerstag erleben, wenn sich die Luft dann (mit Sonnenunterstützung) auf bis zu 18°C erwärmen kann. Wer jetzt schon in Gedanken, panisch seinen Kleiderschrank umräumt und die Sommerkleider aus dem Kleidersack zieht, dem darf gesagt sein, dass der Spuk bereits am Sonntag wieder vorbei sein wird. Dann kühlt es stark ab und die Höchsttemperatur von 6°C fühlt sich dann wieder wie tiefster Winter an.

Redaktion: Marco Weiß / Hügelhelden.de – Wetter

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Von Hier für Hier – Die Eppinger Weihnachtstanne kommt aus Elsenz

„Reinigung“ des Pfannwaldsees wäre fatal für Tiere und Pflanzen

Nächster Beitrag