Klick dich zurück ins Mittelalter

|

Bild von master1305 via envato (modified by editorial staff)

Heute startet in Bretten das Peter-und-Paul-Fest, allerdings nur im Netz

Am 15. April erschütterte eine Nachricht ganz Brettheim in seinen Grundfesten. Das traditionelle Peter-und-Paul-Fest, das über Jahrzehnte hinweg als unantastbares Heiligtum unter welchen auch immer gearteten Umständen kompromisslos ausgetragen wurde, fiel der allgegenwärtigen Corona-Krise zum Opfer. Weil es für Bretten vermutlich um einiges einfacher gewesen wäre ein internationales Weltraumprogramm auf die Beine zu stellen, als für 1,50 Meter Abstand zwischen den Besuchern des Festes zu sorgen, musste unter brennenden Schmerzen das Fest in diesem Jahr abgesagt werden.

Doch die Vereinigung Alt Brettheim wollte an diesen besonderen vier Tagen im Juli nicht einfach die Hände in den Schoß legen und beförderte das Fest kurzerhand in jene Sphäre, die während der befeierten Epoche noch jahrhundertelang nicht erfunden war. Ausschließlich im Internet wird anno 2020 der Peter mit dem Paule zum fröhlichen Handgeklapper aufrufen…Auf dem YouTube Kanal der Vereinigung gibt es über die gesamten Festtage hinweg, ein buntes und aufwändig gestaltetes Programm. Einige Highlights davon wurden extra für dieses Event aufgezeichnet, andere kommen aus dem Nähkästchen und den zahlreichen Archiven der Bürgerinnen und Bürger sowie der Medien.

Fotos: VAB, Rebel, Keller, Dittes

Heute Abend, dann wenn zu normalen Zeiten der Stadtvogt gemeinsam mit dem Schultheiss auf der großen Showbühne den mehrtägigen Reigen eröffnet hätte, gehen auch im YouTube Livestream die Lichter an. 96 Stunden nonstop gibt es dann hier das “Best of Peter und Paul” zu erleben, inklusive epischer Schlachten, grandioser Musik und dem besten der 1300er, 1400er und 1500er.

Der Link zum Spektakel: https://www.youtube.com/channel/UCSacRUty9SHiPnksrBjBIaA

Stimmt etwas nicht? Haben wir einen Fehler gemacht oder etwas vergessen? Sagen sie's uns! Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten mit unserer Redaktion.Ihr Feedback zählt!

Vorheriger Beitrag

Bruchsal: 49-Jähriger betrunkener stürzt in Saalbach

Bauarbeiten zwischen Oberacker Neibsheim/Bauerbach

Nächster Beitrag

4 Gedanken zu „Klick dich zurück ins Mittelalter“

  1. Die Belagerung von Bretten im Jahre 1504 zählt naturgemäß nicht mehr zum Mittelalter, sondern zur Neuzeit.

    • Es gibt auch durchaus gewichtige Stimmen die das Ende des Mittelalters auf den Thesenanschlag Luthers 1517 festlegen..

      • Durchaus, das ist allerdings tatsächlich das späteste Datum, an denen manche das Mittelalter enden lassen.

        1450 Guttenbergs Buchdruck
        1453 Eroberung Konstantinopels
        1492 „Entdeckung“ Amerikas
        1498 Seeweg nach Indien
        1517 Luthers Thesenanschlag

        Feststellen lässt sich, dass die Musik der 1300er und 1400er zum dargestellten Zeitpunkt sicher nicht mehr „in“ war. *SCNR*

Kommentare sind geschlossen.