Kindergarten St. Wendelin Weiher wird zum „Haus der kleinen Forscher“

In einer kleinen Feierstunde wurde der Kindergarten St. Wendelin von der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Die Leiterin Christa Tauscher konnte neben der Projektleiterin der Stiftung, Sabine Endreß, Pfarrer Remigius Bopp, Bürgermeister Tony Löffler, Tobias Hotz von der Katholischen Verrechnungsstelle, Toni Ziesel von der Gemeindeverwaltung, Wolfgang Bernert vom Pfarrgemeinderat, Magdalena Rusnyak von der Grundschule Weiher sowie Vertreter der Elternbeiräte und natürlich auch die „Forscherkinder“ begrüßen. Christa Tauscher skizzierte anschaulich den Weg der Zertifizierung. Es begann mit „Forschen im Alltag“ was bedeutete naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildungsinhalte als festen Bestandteil im Kindergartenalltag zu integrieren. Danach folgten Projekte, Beobachtungen, Versuche und ähnliches mit den entsprechenden Dokumentationen. Selbstverständlich war die Weiterbildung der Fachkräfte auch ein wichtiger Faktor.

Christa Tauscher, Marianne Bonert mit Urkunde, umrahmt von Sabine Endreß (Stiftung) Bürgermeister Tony Löffler, Pfarrer Remigius Bopp, Tamara Neithardt, Natalie Knaus, Silvia Fischer und den Forscherkindern.
Christa Tauscher, Marianne Bonert mit Urkunde, umrahmt von Sabine Endreß (Stiftung) Bürgermeister Tony Löffler, Pfarrer Remigius Bopp, Tamara Neithardt, Natalie Knaus, Silvia Fischer und den Forscherkindern.

Dann war es soweit, der Antrag auf die Zertifizierung wurde mit dem Projekt „Chemischer Schneckenhaustest“, gestellt und bewilligt. Bei diesem Experiment wurde ein leeres Schneckenhaus in ein Glas mit Essig gelegt und die Kinder erforschten erstaunt die chemischen Reaktionen. Von der Stiftung überreichte Sabine Endreß an diesem Vormittag die Zertifizierungsurkunde und stellte auch die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ vor, die sich mit einer bundesweiten Initiative für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik engagiert. Bei den Grußworten gratulierte Pfarrer Remigius Bopp als Träger der Einrichtung und freute sich über den Forschergeist der Kinder. Auch Bürgermeister Tony Löffler gratulierte und lobte in seinem kurzen Grußwort unter anderem die pädagogische Arbeit der Einrichtung. Der neue Geschäftsführer der katholischen Kindergärten in Ubstadt-Weiher, Tobias Hotz gratulierte ebenso und nutzte die Gelegenheit sich persönlich vorzustellen. Selbstverständlich durften bei der Feierstunde auch die Hauptakteure, nämlich die Kindergartenkinder Experimente unter der Leitung von Erzieherin Marianne Bonert zum Besten geben. Am Nachmittag experimentierten die Kinder zusammen mit ihren Eltern und der ganze Kindergarten feierte die Zertifizierung mit einem Frühlingscafe bei strahlendem Sonnenschein.

Ähnlicher Artikel

Auto überschlägt sich zwischen Zeutern und Stettfeld

Auto überschlägt sich zwischen Zeutern und Stettfeld

Feuerwehr Ubstadt-Weiher mit drei Fahrzeugen im Einsatz Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntagabend auf…
Guggemusik, Wein und Sonne

Guggemusik, Wein und Sonne

Zeutern feiert Kerwe Der Linseneintopf der Woischlaich & Friends wäre eigentlich das perfekte Gericht gewesen,…
Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Wenn der Zombie das Tanzbein schwingt….

Wenn der Zombie das Tanzbein schwingt….

Spektakuläre Halloween-Sause bei den Weihermer Buwe Nicht ganz so heimisch wie die Walpurgisnacht im Mai,…