Hotspot auf dem Marktplatz – Bretten geht „online“

a 1577 Wlan OB
Martin hat das Größte :-) Foto: Stadt Bretten

Kostenlos surfen kann man nun im Umkreis des Brettener Marktplatzes: OB Martin Wolff, die zufällig vorbeikommende Stadträtin Renate Knauss und Stadtrat Michael Nöltner sowie Stadtwerke-Chef Stefan Kleck, zückten Smartphones und Tablet um im Informations-Ozean zu surfen – mit Erfolg! Das freie WLAN-Netz der Stadt ist vorerst nur etwa 100m um den Marktplatz Richtung Fußgängerzone nutzbar. Bald sollen weitere Hotspots eingerichtet werden.

Registrieren und lossurfen

„Das Brettener Eigenprojekt ist erfolgreich als erstes Mittelzentrum der Region an den Start gegangen und ist mit rund 1000 Euro Installationskosten günstig“, so Oberbürgermeister Martin Wolff. Um ins Internet zu gelangen muss man sich einmalig kostenlos registrieren lassen: In der WLAN-Funktion seines Gerätes den Anbieter „Bretten-WLAN“ wählen und das Formular ausfüllen. Fertig!  Die städtische Homepage „Bretten.de“ und die der Stadtwerke kann auch ohne Registrierung geöffnet werden.

Ähnlicher Artikel

Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

Weihnachtsmarkt in Dürrenbüchig

65 Bäume in nur 1.5 Stunden verkauft Am vergangenen Samstag fand der 1.Weihnachtsmarkt in der…
Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Messerstecherei auf Brettener Bahnhof

Die Polizei Bretten informiert: Bretten: 18-Jähriger mit Messer leicht verletzt Ein unbekannter Täter stach am…
Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Advent, Advent – Alle Weihnachtsmärkte 2018 im Kraichgau

Riesiges Angebot bereits zum ersten Advent Nachdem bereits bei 32 Grad im August die ersten…
Nach Brettener Großbrand – Die „Flying Pizza“ fliegt bald wieder

Nach Brettener Großbrand – Die „Flying Pizza“ fliegt bald wieder

Comeback nach bitteren Monaten Michael ist im Stress. Seit dem verheerenden Großbrand in der Brettener…