Hotspot auf dem Marktplatz – Bretten geht „online“

a 1577 Wlan OB
Martin hat das Größte :-) Foto: Stadt Bretten

Kostenlos surfen kann man nun im Umkreis des Brettener Marktplatzes: OB Martin Wolff, die zufällig vorbeikommende Stadträtin Renate Knauss und Stadtrat Michael Nöltner sowie Stadtwerke-Chef Stefan Kleck, zückten Smartphones und Tablet um im Informations-Ozean zu surfen – mit Erfolg! Das freie WLAN-Netz der Stadt ist vorerst nur etwa 100m um den Marktplatz Richtung Fußgängerzone nutzbar. Bald sollen weitere Hotspots eingerichtet werden.

Registrieren und lossurfen

„Das Brettener Eigenprojekt ist erfolgreich als erstes Mittelzentrum der Region an den Start gegangen und ist mit rund 1000 Euro Installationskosten günstig“, so Oberbürgermeister Martin Wolff. Um ins Internet zu gelangen muss man sich einmalig kostenlos registrieren lassen: In der WLAN-Funktion seines Gerätes den Anbieter „Bretten-WLAN“ wählen und das Formular ausfüllen. Fertig!  Die städtische Homepage „Bretten.de“ und die der Stadtwerke kann auch ohne Registrierung geöffnet werden.

Ähnlicher Artikel

Tommys endgültige Tipps für das beste Peter-und-Paul-Fest aller Zeiten

Tommys endgültige Tipps für das beste Peter-und-Paul-Fest aller Zeiten

Mit Volldampf ins Mittelalter Mit diesem Grundregeln werdet ihr zu echten PuP-Profis Eine Kolumne von…
Tödlicher Unfall im Ruiter Tal

Tödlicher Unfall im Ruiter Tal

22-Jährige kommt ums Leben Eine allein beteiligte 22 jährige BMW-Fahrerin fuhr am Sonntagabend gg. 20.15…
Fußball-WM 2018 und der Kraichgau mittendrin

Fußball-WM 2018 und der Kraichgau mittendrin

Bretten und Eppingen im Moskauer Stadion vertreten Wenn wir Kraichgauer uns etwas in den Kopf…
Baustart für Nahwärme auf Diedelsheimer Höhe

Baustart für Nahwärme auf Diedelsheimer Höhe

Quartierskonzept sieht Blockheizkraftwerk vor Die Stadt und die Stadtwerke Bretten haben in Kooperation mit dem…