Zweites Heulager in St. Leon-Rot brennt nieder

Feuer44

UPDATE II 22.08.2014

Die Brandexperten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg gehen in beiden Fällen von Brandstiftung aus. Ob ein direkter Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht, ist Gegenstand weiterer kriminalpolizeilicher Ermittlungen. Zeugen, die Hinweise zu beiden Bränden geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.(ots)

UPDATE 22.08.2014

Am frühen Freitagmorgen, kurz vor 01:00 Uhr, verständigte ein Anwohner die Rettungskräfte davon, dass am Ortsrand von St. Leon-Rot ein Strohlager brennen
würde. Beim Eintreffen der Feuerwehr St. Leon mit 25 Mann und vier Fahrzeugen brannte das aus rund 750 Quaderballen bestehende Strohlager bereits lichterloh. Deshalb entschloss sich die Feuerwehr dazu, das Strohlager kontrolliert abbrennen zu lassen. Die Höhe des entstandenen Schadens beträgt nach ersten Schätzungen rund 25.000 Euro. Die Kriminalpolizeidirktion Heidelberg hat noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brannte in der Nähe des jetzigen Brandortes ein großen Strohlager nieder. Die Kreisstraße in Richtung Reilingen musste dieses Mal nicht gesperrt werden.(ots)

UPDATE 21.08.2014

Nachdem der Strohlagerbrand gelöscht worden war, wurde die wegen der Löscharbeiten und der starken Rauchentwicklung gesperrte Kreisstraße 4152 zwischen St. Leon-Rot und Kirrlach ist seit 9.15 Uhr wieder frei befahrbar.

Meldung vom 20.08.2014

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 23:55 Uhr ein größeres Heulager auf einem Feld direkt an der K4152 zwischen St. Leon-Rot und Kirrlach unweit der Ortsgrenze von St. Leon-Rot in Brand. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei stand bereits ein Großteil des Heus in Flammen. Trotz des Einsatzes eines Großaufgebots der Feuerwehr gelang es nicht, ein Übergreifen der Flammen auf das restliche Heu zu verhindern, sodass das gesamte Heulager (ca. 10x90x7 Meter) abbrannte. Die K 4152 musste für die Löscharbeiten, die sich voraussichtlich noch bis zum Mittwochmittag hinziehen werden, voll gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unbekannt. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen.(ots)

OTS: Polizeipräsidium Mannheim
Bild: Symboldarstellung

Ähnlicher Artikel

Sprengung von Geldausgabeautomaten – Fünf mutmaßliche Bandenmitglieder festgenommen

Sprengung von Geldausgabeautomaten – Fünf mutmaßliche Bandenmitglieder festgenommen

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und das Landeskriminalamt Baden-Württemberg ermitteln seit Dezember 2017 in Zusammenarbeit mit dem…
Polizei zieht überwiegend positive Bilanz der Faschingsdienstagsumzüge in der Region

Polizei zieht überwiegend positive Bilanz der Faschingsdienstagsumzüge in der Region

Auf einen insgesamt positiven Verlauf des kann das Polizeipräsidium Karlsruhe am späten Dienstagnachmittag zurückblicken. Bei…
Sofa fällt von Anhänger und verursacht Massenkarambolage auf B36

Sofa fällt von Anhänger und verursacht Massenkarambolage auf B36

Unzureichend gesicherte Couch landet auf der B 36 und verursacht folgenschweren Unfall Ein folgenschweren Verkehrsunfall…

Wildschweine verwüsten Östringer Supermarkt

Östringen – Wildschweine verursachen Sachschaden in Einkaufsmarkt Zwei Wildschweine haben am Dienstagmorgen in einem Einkaufsmarkt…